Jürgen Klopp hat seine Partnerschaft mit der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) bis 2025 verlängert. © DVAG
  • Von Lorenz Klein
  • 05.02.2020 um 11:13
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Dieser Deal dürfte teuer gewesen sein: Die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) hat mitgeteilt, dass sie auch in Zukunft mit Star-Trainer Jürgen Klopp werben wird. Der Vertrag zwischen der DVAG und dem FIFA-Welttrainer 2019, der sich auf dem Zenit seiner Karriere befindet, besteht bereits seit 2015 – und wurde nun vorzeitig bis 2025 verlängert.

Jürgen Klopp wird weitere fünf Jahre als prominentes Aushängeschild für die Deutsche Vermögensberatung (DVAG) werben. Was 2015 begann, habe sich im Laufe der Zeit zu einer „für beide Seiten wertvollen Partnerschaft entwickelt“, kommentierte der Finanzvertrieb am Mittwoch den nun bis 2025 verlängerten Werbevertrag mit dem Liverpool-Trainer.

Zur Gage machte das Unternehmen erwartungsgemäß keine Angaben, aber es gilt als sicher, dass der Marktwert des Erfolgstrainers – nicht zuletzt aufgrund seiner schier nicht enden wollenden Siegesserie in der Premier League – in den vergangenen fünf Jahren noch einmal kräftig zugelegt hat.

„Unsere Vermögensberater lieben seine authentische und menschliche Art und sehen in ihm das perfekte Beispiel dafür, wie man mit harter Arbeit und der richtigen Einstellung das Maximale möglich machen kann“, wird DVAG-Vorstand Robert Peil in einer Mitteilung zitiert.

Darin erklärt Klopp: „Bei uns passt es einfach! Ich freue mich sehr über die erneute Verlängerung. Wir arbeiten erfolgreich, aber vor allem vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammen – das ist mir sehr wichtig.”

Klopp tritt unter anderem regelmäßig in TV-Werbespots auf. Das neueste gemeinsame TV-Projekt „Klartext” läuft nach Angaben der DVAG seit August auf dem Pay-TV-Sender Sky. Alle acht Episoden drehten sich dabei um die Themen Beratung, Geld und Sparen.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!