HausratversicherungHausratversicherung

Für einen Wasserschaden, der nicht schuldhaft verursacht wurde, ist auch niemand haftbar zu machen. Die Folge: Wer in dieser Situation keine Hausratversicherung vorweisen kann, bleibt auf dem Schaden am eigenen Mobiliar sitzen, wofür sonst die Haftpflichtversicherung des Verursachers aufkommen würde. Darauf weist Rechtsanwalt Norman Wirth in einem Beitrag der WDR-Sendung „Servicezeit“ hin. mehr

Welcher Versicherer bietet aus Sicht der Deutschen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Ein aktuelles Ranking des Marktforschungsunternehmens Yougov in Kooperation mit dem „Handelsblatt“ kommt zu einem eindeutigen Ergebnis. Hier kommen die Details. mehr

Die Signal Iduna setzt im Cyber-Bereich auf das Wissen von Roland, von der Axa-Tochter Alteos gibt es eine neue E-Bike-Police mit GPS-Ortung, die Württembergische versichert nun auch hochwertige Fahrzeuge, Mailo hat eine Absicherung für Syndikus- und Rechtsanwälte in sein Portfolio aufgenommen und die Gothaer hat ihre Prozesse in der bAV digitalisiert. mehr

Neben Billy-Regalen, Klippan-Sofas und Malm-Betten verkauft der schwedische Möbelgigant Ikea nun auch Versicherungen – zumindest in der Schweiz und Singapur. Mit „Hemsäker“ kaufen Ikea-Kunden eine Kombination aus Hausrat- und Haftpflichtversicherung. Risikoträger ist Iptiq, eine Tochter des Schweizer Rückversicherers Swiss Re. mehr

Der Wintersturm „Sabine“ hat deutschlandweit mehr als 500.000 versicherte Schadenfälle in Höhe von insgesamt 675 Millionen Euro angerichtet. Das hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im Rahmen einer Schadenbilanz bekanntgegeben. mehr

Sturm „Sabine“ hat in Deutschland einen versicherten Sachschaden in Höhe von rund 600 Millionen Euro verursacht. Damit fiel er zwar leichter aus als erwartet, Experten sprechen dennoch von einem „mittelstarken Ereignis“. mehr

Orkantief Sabine hat am Sonntagabend bereits schwere Schäden in Deutschland angerichtet. Während sich die Lage im Norden entspannt, steht dem Süden wohl noch einiges bevor. Winterstürme, die hohe Schäden anrichten, gibt es hierzulande immer wieder. Der teuerste war bisher Kyrill im Jahr 2007, wie die Grafik zeigt. mehr

Deutschland und Europa sind fest in der Hand des Sturmtiefs Sabine. Muss ich meine Kinder angesichts des schlechten Wetters zur Schule oder Kita schicken? Habe ich als Arbeitnehmer dann frei? Und welche Versicherung greift bei Sturmschäden? Diese Fragen beantwortet Rechtsanwalt Markus Mingers in seinem Gastbeitrag. mehr

Viele Teile Deutschlands sind derzeit von Unwettern mit Starkregen betroffen – nicht selten kommt es zu vollgelaufenen Kellern oder kaputten Dächern. Welcher Versicherer dann zahlt, erfahren Sie hier. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!