Das Beste im Netz› zur Themenübersicht

Vermeintliches Spielzeug benötigt Versicherungsschutz Polizei warnt Eltern vor Elektro-Skateboards

Ein Junge unterwegs mit einem Hoverboard. Die Polizei warnt davor, Hoverboards und ähnliche Geräte im Straßenverkehr zu nutzen.
Ein Junge unterwegs mit einem Hoverboard. Die Polizei warnt davor, Hoverboards und ähnliche Geräte im Straßenverkehr zu nutzen. © dpa/picture alliance

Sie heißen Hoverboards, E-Longboards, One-Wheels oder E-Scooter – Elektro-Skateboards und -Roller stehen derzeit bei vielen Kindern und Jugendlichen ganz oben auf dem Weihnachts-Wunschzettel. Doch die Polizei rät Eltern davon ab. Begründung: Die Geräte seien kein Kinderspielzeug, sondern Kraftfahrzeuge, die eigens zugelassen und versichert werden müssten.

|  Drucken

Hier geht es zum Artikel.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen