Frederick Krummet leitet das neuen Geschäftsfeld „Corporate Employee Benefits“ bei Axa in Deutschland. © Axa
  • Von
  • 02.05.2019 um 15:47
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:30 Min

Die Axa hat zum 1. Mai die betriebliche Altersversorgung, die betriebliche Krankenversicherung und internationale Krankenversicherung in dem neuen Geschäftsfeld „Corporate Employee Benefits“ (CEB) zusammengeführt. Chef der neuen Abteilung ist Frederick Krummet. Zu den Details geht es hier.

Firmenkunden und Vertriebspartner der Axa sollen im Bereich der Mitarbeiterabsicherung künftig einheitlich beraten und betreut werden. Um das zu erreichen hat der Versicherer zum 1. Mai das neue Geschäftsfeld „Corporate Employee Benefits“ geschaffen und darunter die betriebliche Altersversorgung (bAV), die betriebliche Krankenversicherung (bKV) und internationale Krankenversicherung zusammengefasst.

 

Der Bereich ist Teil des Anfang 2019 neu geschaffenen Ressorts Personenversicherung der Axa, das unter der Leitung Thilo Schumachers steht.

Die Leitung dieser neuen Abteilung hat Frederick Krummet, übernommen. Er ist seit 2010 bei der Axa und war zuletzt für das operative Leistungsmanagement der Krankenversicherung verantwortlich. In seiner neuen Rolle berichtet er nun an Schumacher.

autorAutor

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!