Zurich-Vertriebsvorstand Jawed Barna, Vertriebsexperte Hans Steup und DEMV-Chef Karsten Allesch (v.l.). © Zurich/privat/DEMV
  • Von Karen Schmidt
  • 26.03.2021 um 06:56
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Dieses Mal: DEMV-Chef Karsten Allesch über mögliche Pool-Pleiten, Vertriebsexperte Hans Steup erklärt, wie Makler das Beste aus der Corona-Pandemie machen und Zurich-Vertriebsvorstand Jawed Barna geht auf die ehrgeizigen Ziele des Versicherers in Sachen Nachhaltigkeit ein.

Diese Themen haben wir dieses Mal für Sie:

Im Gespräch: Wir sprachen mit Karsten Allesch, geschäftsführender Gesellschafter des Deutschen Maklerverbunds (DEMV), über mögliche Pool-Pleiten in den nächsten Jahren, darüber was das perfekte Maklerverwaltungsprogramm können sollte und über erneute Rufe aus Berlin nach Provisionsdeckel und Abkehr von der Provisionsberatung.

In den News der Woche geht es um die Auswirkungen, die das neue Bundestagswahlprogramm der Grünen auf Makler und Vermittler hätte und eine Umfrage zeigt, wie viele Deutsche den Soli-Wegfall für eine Investition in ihre Vorsorge nutzen wollen.

In der Kolumne der Woche geht Vertriebsexperte Hans Steup auf die Frage ein, wie Vermittler das Beste aus der Corona-Pandemie machen.

Und für unser Schwerpunktthema für den Monat März, Nachhaltigkeit, erklärt Jawed Barna, Vertriebsvorstand der Zurich Gruppe Deutschland, welche Ziele sich der Versicherer in Sachen Nachhaltigkeit gesteckt hat – und wie der spielerische Einstieg ins Thema im Kundengespräch gelingen kann.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!