Insolvenz von Unister So ist die Hanse-Merkur betroffen

Der Firmensitz von Unister in Leipzig.
Der Firmensitz von Unister in Leipzig. © dpa/picture alliance

Die Hanse-Merkur war der größte Kreditgeber des inzwischen insolventen Reiseportal-Anbieters Unister. Insolvenzverwalter Lucas Flöther prüft nun, ob der Hamburger Versicherer wusste, wie schlecht es um die Finanzen von Unister stand. Ob der Versicherer sein Geld zurückbekommt, ist weiter unklar.

|  Drucken
Hier geht es zum Artikel.
POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen