Wohngebäudeversicherung› zur Themenübersicht

Grafik der Woche Vom Lichtlein zum Brandinferno

Im Durchschnitt kostete den Versicherern ein Brandschaden, der sich Ende 2016 ereignete, rund 2.500 Euro.
Im Durchschnitt kostete den Versicherern ein Brandschaden, der sich Ende 2016 ereignete, rund 2.500 Euro. © GDV

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt – doch fängt der ganze Adventskranz Feuer, ist es mit der vorweihnachtlichen Stimmung schnell vorbei. Zum Jahresende 2016 ereigneten sich rund 50 Prozent mehr Brandschäden als im Frühjahr oder Herbst, berichtet der Versicherungsverband GDV. Für die rund 11.000 Brandschäden in dieser Zeit leisteten die Hausrat- und Wohngebäudeversicherer rund 28 Millionen Euro – 2 Millionen Euro mehr als zum Jahresende 2015.

|  Drucken

Zum Jahresende 2016 ist die Brandgefahr um rund 50 Prozent gegenüber anderen Monaten erhöht. Quelle: GDV

Mit welchen fünf Tipps Wohnung und Haus feier- beziehungsweise feuerfest gemacht werden kann, erfahren Sie hier.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen