Ein ungewöhnlich großer Vollmond geht am 7. Mai 2020 hinter der beleuchteten Allianz-Arena auf: Trotz Corona stehen die Sterne für den Branchenriesen aus München auch in 2020 gut. © picture alliance/Peter Kneffel/dpa
  • Von Lorenz Klein
  • 13.05.2020 um 15:59
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 03:35 Min

Welcher Versicherer kann mit seiner Marke eine weltweite Strahlkraft erzeugen? Das aktuelle globale Versicherer-Markenwertranking „Brand Finance Insurance 100 2020“ zeigt es. Wie die europäischen Anbieter im Vergleich zur Konkurrenz aus Asien und den USA in diesem Jahr dastehen, erfahren Sie hier.

Das britische Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Brand Finance hat sein aktuelles Versicherer-Markenwertranking „Brand Finance Insurance 100 2020“ vorgelegt.

Interessant aus deutscher Sicht: Wo haben die Autoren der Studie den hiesigen Platzhirschen Allianz in diesem Jahr verortet? Unsere Top-10-Übersicht zeigt es Ihnen. Auch die französische Axa hatte bislang immer als ein weiterer europäischer Vertreter einen festen Platz in der Spitzengruppe inne. Wird es diesmal wieder so sein?

Zu kämpfen hatte diesmal vor allem der Versicherer Zurich – gegenüber dem Vorjahr verschlechterten sich die Schweizer um zwei Plätze und fielen somit, ehemals auf Platz 9 liegend, aus der Top 10. Die italienische Generali konnte sich hingegen um ganze vier Plätze verbessern und kommt den besten zehn mit aktuell Platz 12 immer näher.

Als größter Überflieger im Ranking erweist sich Canada LifeDas Unternehmen kletterte im Ranking um satte 72 Plätze auf Position 14. Mit einem plus von 688 Prozent auf einen Markenwert von 7,8 Milliarden Euro können die Kanadier am stärksten von allen zulegen.

Zur Methodik

Brand Finance hat den Markenwert ermittelt, indem auf die anfallenden Lizenzgebühren zur Nutzung der jeweiligen Markenrechte abgestellt wurde. Anders gesagt: Wie viel müsste ein Unternehmen berappen, wenn es die Marke noch nicht im Besitz hätte, um sich die Rechte daran zu sichern? Dabei gilt: Je höher die Strahlkraft der Marke, desto höhere Erlöse können in Zukunft allein diesem Faktor zugrechnet werden.

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie aus?

David Haigh, Chef von Brand Finance, erwartet, dass die Corona-Pandemie die weltweite Versicherungswirtschaft hart treffen werde. Der Markenwert der Versicherer könnte dadurch um bis zu 20 Prozent geschmälert werden, so die Prognose. Man werde zweifelsohne rückläufige Einkünfte über alle Sparten hinweg sehen, sagte Haigh. Dabei sei jedoch davon auszugehen, dass jene Versicherermarken, die vergleichsweise geringe Corona-Schäden erwarten, besser durch die lang anhaltende Lockdown-Periode kommen werden.

Den gesamten englischsprachigen Studienreport gibt es hier zum Download.

Quelle: Progressive

Rang: 10 (Vorjahr: 12)

Unternehmen: Progressive

Land: USA

Markenwert 2020: 8,382 Milliarden Dollar (rund 7,74 Milliarden Euro)

Markenwert 2019: 7,538 Milliarden Dollar

Veränderung zum Vorjahr: plus 11,2 Prozent

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!