Fall aus der Praxis Muss der BU-Versicherer leisten, wenn sein Kunde gestorben ist?

Versicherungsmakler und BU-Experte Matthias Helberg.
Versicherungsmakler und BU-Experte Matthias Helberg. © privat

Versicherungsmakler Matthias Helberg musste sich jüngst mit einem traurigen Fall befassen. Eine Kundin wird berufsunfähig und stirbt kurze Zeit später an ihrer Krankheit. Was passiert dann? Muss der BU-Versicherer trotzdem zahlen? Und an wen? Die Antworten liefert Helberg auf seinem Blog.

|  Drucken
Hier geht es zum Artikel.
POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen