Vertriebsexperte Tobias Haff, Versicherungsmakler Andreas Lohrenz und Zurich-Bereichsvorstand Jan Roß (v.l.). © Mass-up/privat/Zurich
  • Von Karen Schmidt
  • 18.09.2020 um 08:42
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:50 Min

Wie Vermittler das Fachwissen von Experten anzapfen können, warum die Jagd nach Neukunden sinnlos ist, und wie Makler auf Kunden in der Corona-Zeit zugehen sollten, erfahren Sie in der zehnten Folge unseres Podcasts! Hören Sie gleich rein!

In dieser Woche stehen folgende Themen auf der Agenda:

Im Gespräch: In Facebook-Gruppen ist das Netzwerken und Austauschen unter Kollegen schon gelernt. Trotzdem haben viele Vermittler Hemmungen dabei, das Wissen ihrer Fach-Kollegen anzuzapfen. Versicherungsmakler Andreas Lohrenz hat mit rockit.expert eine Plattform geschaffen, die das erleichtern soll. Ein Gespräch.

In den News der Woche gibt es Ärger für den digitalen Versicherungsmakler Clark und gleich nochmal für das Vergleichsportal Check24. Außerdem zeigt eine Studie, dass sich der Markt der Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung fest in den Händen zweier Versicherer befindet. Und: Anleger rund um die Welt zeigen sich für die kommenden fünf Jahre erstaunlich optimistisch, was die Rendite-Erwartungen angeht.

In der Kolumne der Woche gibt Vertriebsexperte Tobias Haff drei Gründe, warum die Jagd nach Neukunden sinnlos ist.

Und in unserem Schwerpunktthema für den Monat September, die Altersvorsorge, sprechen wir mit Zurich-Vorstand Jan Roß darüber, wie Makler auf Kunden in der Corona-Zeit zugehen sollten und ob sich das Thema Nachhaltigkeit dazu eignet, neuen Schwung ins Beratungsgespräch zu bekommen.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!