Digitalisierung, neue Wege der Beratung und Regulierung wird die Versicherungsbranche 2016 auf Trab halten. © Simplr / Panthermedia
  • Von Redaktion
  • 20.01.2016 um 16:23
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 08:35 Min

Das neue Jahr ist erst ein paar Wochen alt und schon geht es rund: Der BGH kritisiert Riester-Klauseln der Allianz, Politiker bringen eine staatliche Deutschlandrente ins Gespräch und um die Finanzierung der Krankenkassen ist eine ordentliche Debatte entbrannt. Wird das so weitergehen? Welche Trends sehen die Versicherer für das Jahr 2016? Wir haben bei einigen Anbietern nachgefragt.

Generali

Der wichtigste Trend 2016 ist zweifelsohne der der Digitalisierung. Firmen, die langfristig erfolgreich bleiben wollen, benötigen eine rasche Umsetzung der digitalen Transformation. Nur so können sie aktuellen Kundenwünschen und -anforderungen effizient wie effektiv nachkommen. Die Fokussierung auf alternative Garantiemodelle in der Lebensversicherung und die stärkere Konzentration auf Kompositprodukte werden weitere wichtige Trends sein.

Verschiedene Unternehmen werden 2016 sogenannte „Smart Insurances“ auf den Markt bringen. Diese werden den Assekuranz-Markt nachhaltig verändern. Versicherern geht es darum, Kunden bei einem gesunden und sicheren Lebensstil zu unterstützen.

Mit dem LVRG und Solvency II werden 2016 zwei sehr wichtige Vorschriften der Regulierung in Kraft treten. Die Branche hat in der Vergangenheit hart daran gearbeitet, diese in der geforderten Zeit umzusetzen. Im neuen Jahr wird sich zeigen, wie die Umsetzung in der Praxis aussieht.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort