Arbeitskraft (BU/EU)› zur Themenübersicht

BU, EU und Risikoleben im Test Das sind die besten Risikovorsorge-Policen

Hamburger Hafen: Die Einsatzkräfte der Hamburger Feuerwehr proben den Ernstfall - eine Explosion im Hafen. Gerade Arbeitnehmer mit hohem Risiko-Einsatz müssen mit hohen Prämien rechnen. Ums so mehr gilt: Der Vergleich lohnt.
Hamburger Hafen: Die Einsatzkräfte der Hamburger Feuerwehr proben den Ernstfall - eine Explosion im Hafen. Gerade Arbeitnehmer mit hohem Risiko-Einsatz müssen mit hohen Prämien rechnen. Ums so mehr gilt: Der Vergleich lohnt. © Getty Images

Berufsunfähigkeits- und Erwerbsunfähigkeits-Policen sind nicht gerade preiswert. Dennoch: Wer nicht mehr arbeiten kann, bei dem klafft schnell eine große finanzielle Lücke. Einen Vorsorge-Schutz empfehlen deshalb sogar Verbraucherschützer. Wie viel Kunden mit der richtigen Police sparen können.

| , aktualisiert am 06.01.2017 10:06  Drucken
Die Beiträge von Risiko-Vorsorge-Policen gehen zuweilen weit auseinander. Das hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (Disq) in einer aktuellen Studie festgestellt. So soll es für Kunden in allen Bereichen Einsparpotenziale geben. Für den Berufsunfähigkeits-Schutz (BU) kann dieser bei bis zu 63 Prozent liegen. Erwerbsunfähigkeitsversicherungen (EU) können mit den passenden Policen 59 Prozent preiswerter sein. Der Unterschied zwischen Risikoleben-Produkten kann gar 80 Prozent betragen.

Aber nicht nur die Preise allein spalten die Risiko-Vorsorge-Welt. Auch die Leistungen können sich teilweise erheblich unterscheiden. Deshalb sollten Verbraucher vor dem Abschluss Kosten und Nutzen gründlich gegeneinander abwägen, so der Rat der Studienautoren.

Die besten BU-Anbieter

Bester BU-Anbieter im Test ist die Canada Life. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Württembergische und Nürnberger.



Quelle: Disq

Die besten EU-Anbieter
Werbung

Der erste Platz ging an die Europa Versicherung. Auf Platz zwei und drei der Untersuchung liegen Continentale und Stuttgarter.



Quelle: Disq

Die besten Risikoleben-Anbieter

Das Besondere bei Risikoleben-Policen: Kein Ver¬sicherer war bei allen drei untersuchten Laufzeiten (10, 20 und 30 Jahre) durch¬gängig am preiswertesten. Deshalb gilt für Kunden: Zuerst die individuellen Wünsche definieren. Dann gezielt vergleichen.

Bei einer Laufzeitlänge von 20 und 30 Jahren konnte sich auch hier die Europa behaupten. Bei 10 Jahren belegt sie Platz 2.



Quelle: Disq

Das Disq hatte 40 BU-Versicherungen, 16 EU-Policen und 46 Risikoleben-Versicherer im Test. Im Fokus der Studie standen sowohl Kosten als auch Leistungen der Verträge.
Pfefferminzia HIGHNOON