Altersvorsorge Wie viel Rente es bei welchem Bruttoeinkommen gibt

Rentner vor einem Geldautomaten: Wie viel Rente man später mal bekommen könnte, kann man heute schon grob überschlagen.
Rentner vor einem Geldautomaten: Wie viel Rente man später mal bekommen könnte, kann man heute schon grob überschlagen. © dpa/picture alliance

Viele Politiker sprechen derzeit davon, Menschen vor der Altersarmut bewahren zu wollen. Wie kann man aber beurteilen, ob man mit seinem Einkommen später mal nur eine Rente auf Grundsicherungsniveau bekommt? Hier gibt es die Antwort.

| , aktualisiert um 11:08  Drucken
Das Portal Focus Money hat einmal sehr vereinfacht ausgerechnet, wie viel Monatsbruttoeinkommen in wie viel Rente später einmal resultiert.

Verdient jemand beispielsweise 1.500 Euro brutto im Monat, gebe es von der gesetzlichen Rentenversicherung dafür pro Beitragsjahr 0,49 Entgeltpunkte. Nach 45 durchgearbeiteten Jahren mit diesem Gehalt ergebe das einen Rentenanspruch von 680 Euro.



Bei einem Bürger, der 2.500 Euro brutto monatlich verdient, wären es 1.134 Euro Rente; bei 4.500 Euro Einkommen schon 2.040 Euro Rente. 

Weitere Tabellen mit Rentenwerten bekommen Sie bei Focus Money.
Pfefferminzia HIGHNOON