Pfefferminzia Logo rgb
Jürgen Zirbik. © privat
  • Von Redaktion
  • 22.12.2021 um 12:19
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:55 Min

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA, schenkt selbstständigen Finanzdienstleistern Geld für eine Unternehmensberatung. Bis Ende 2022 können Vermittler, kleine und mittlere Makler-Unternehmen das aktuelle Förderprogramm des BAFA noch nutzen. Wie es funktioniert, erklärt Businesscoach Jürgen Zirbik in seinem Gastbeitrag.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA, schenkt selbstständigen Finanzdienstleistern Geld für eine Unternehmensberatung. Sie sollen mit ihren Firmen zukunftsfähiger werden, profitabler und sicherer dastehen. „Geschenkt“ bedeutet, dass Fördermittel nicht zurückgezahlt werden müssen. Das ist der Clou. Bis Ende 2022 können Vermittler, kleine und mittlere Makler-Unternehmen das aktuelle Förderprogramm des BAFA noch nutzen. Verzichten Sie nicht auf Business-Coaching und staatliche Geldgeschenke!

Längst fällige Änderungen anpacken und fördern lassen

Viele Vermittler sagen uns in Beratungen, dass sie ihr Business verändern wollen. Manche sind genervt und wollen mehr Sinn im Business, andere planen sich zu fokussieren, um nicht mehr auf allen Hochzeiten tanzen zu müssen.

Ziele sind unter anderem: profitabler zu werden, online fitter zu sein, weniger Behördenkram an der Backe zu haben oder ganz einfach mehr Spaß im Geschäft zu haben. Viele Finanzdienstleister wissen jedoch nicht genau, wie sie das anpacken sollen. Sie sind keine Experten in Businessentwicklung, Positionierung oder Online-Marketing. Ein erfahrener Berater hilft und wenn dieser beim BAFA gelistet sind, kommen Selbstständige an den Fördertopf. Stellen Sie am besten jetzt einen Antrag, damit Sie 2022 noch geförderte Beratung nutzen können.

Zusage jetzt sichern, loslegen wann es passt

Eine Erstzusage ist unverbindlich und Sie können die Beratung quasi nutzen, wann Sie wollen. Sechs Monate nach dem Erstbescheid muss die Beratung allerdings abgeschlossen sein. Beantragen Sie das jetzt, denn das Genehmigen dauert seine Zeit und der Topf leert sich.

Welche Beratungsthemen sind förderfähig?

Das Gute am Programm ist, dass das BAFA nahezu jedes Businessthema fördert. Es sollte die Unternehmensführung und Firmenentwicklung betreffen. Wenn Sie Ihre Firma beispielsweise digital besser aufstellen oder übers Internet mehr Kunden gewinnen wollen, kann das über eine geförderte Beratung unterstützt werden. Planen Sie Akquise, Vertrieb und Kundengewinnung zu verbessern, sich als Firma neu aufzustellen oder Online-Marketing und Online-Vertrieb aufzubauen? Das alles fördert der Staat. Umgesetzt haben wir mit Finanzdienstleistern unter anderem folgende Themen:

  • Profitabler werden durch Anpassen von Angebot, Produkt und Dienstleistung, zum Beispiel Erweitern um rechtliche Vorsorge, Notfall-Management, Konzeptberatung im Vorsorgedreieck
  • Akquise-Konzepte: Wunsch-Kunden anziehen, Bestand aktivieren. Konzepte zu Webauftritt, Mail-Marketing, Online-Vertrieb
  • Wettbewerbsfähiger aufstellen durch Positionierung mit Alleinstellungsmerkmal – den eigenen Markt dominieren über Notfall-Management
  • Kunden gewinnen mit moderner Unternehmenskommunikation, wie Storytelling und Content-Marketing
  • Sichtbarer werden durch Social-Media-Marketing und Online-Vermarktung – organische Zielgruppenansprache im Web
Wie viel Geld können Sie bekommen?

Die Fördersumme hängt von der Art und Situation des Unternehmens oder des Selbstständigen und dem Firmenstandort ab. Unternehmensalter und die wirtschaftliche Verfassung spielen eine weitere Rolle. Fördergelder gibt es für …

  • Jungunternehmen: nicht länger als zwei Jahre am Markt
  • Bestandsunternehmen: ab dem dritten Jahr nach der Gründung
  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten unabhängig vom Standort

In der Tabelle sehen Sie, welchen Beratungszuschuss Sie bekommen können.

      

Drei Schritte an den Fördertopf – da hilft der Berater

Es sind drei einfache Schritte, über die Sie an die Fördergelder kommen. Sie können das jedoch nur einmal im Rahmen dieses Programms nutzen. Wurden Sie bereits 2021 aus dem Programm unterstützt, wars das. Ansonsten…

  • Erstantrag stellen: Sie erhalten die sogenannte Inaussichtstellung. Sie besagt, dass Firma und Thema grundsätzlich förderfähig sind.
  • Beratung starten: Innerhalb von sechs Monaten die Beratung abschließen. Wir empfehlen, die Beratung innerhalb von sechs bis acht Wochen zu erledigen.
  • Förderantrag stellen – nach der Beratung: Hier hilft der Berater. Passt alles, erhalten Sie nach circa vier bis acht Wochen das Geld (keine Garantie – bisher hat das bei uns immer funktioniert).

Sie reichen geforderte Unterlagen inklusive Zahlungsnachweis ein und erhalten nach Genehmigung bis zu 90 Prozent der Bemessungsgrenze (siehe Tabelle) vom BAFA ausbezahlt, je nach Unternehmenskategorie und Standort.

Fazit und Hinweis

Business-Optimierung scheitert oft an Aufschieberitis, einem fehlenden Plan, fehlendem Kapital oder allem zusammen. Geld kann für eine Unternehmensberatung dank Förderung kein Hinderungsgrund mehr sein. Nutzen Sie die Fördermöglichkeiten des BAFA und machen Sie Ihr Business profitabler, sicherer und zukunftsfähig. Erfahrene Beraterinnen und Berater führen Sie mit Plan zum Ziel – und treten Ihnen schon einmal respektvoll in den Hintern.

Informationen aus erster Hand erfahren Pfefferminzia-Leser auch im Gratis-Webinar „Wie Finanzdienstleister 2022 Fördermittel nutzen“ am 28. Dezember 2021 von 10 bis 11 Uhr. Registrieren Sie sich hier.

Über den Autor:

Jürgen Zirbik ist Inhaber von Zirbik Business Coaching und der BusinessWert Akademie sowie beratender Partner der Jura Direkt. Er qualifiziert und berät Finanzdienstleister zu Businessentwicklung und Wachstum.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Pfefferminzia Logo rgb
Suche
Close this search box.
Zuletzt hinzugefügt
Zuletzt hinzugefügt
„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“
„Lass mal reden“ mit Sami Charaf Eddine (Claimflow)

„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“
„Lass mal reden“ mit Ingo Gregus (Adesso Digitalagentur)

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“

Zuletzt hinzugefügt
Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden
AfW-Vermittlerbarometer: Nachhaltigkeit

Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen
OMGV Award für Maklerunterstützung 2023

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“
„Lass mal reden“ mit Kabil Azizi (Gothaer)

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“
Interview-Reihe 'Mit Vision – Auf dem Weg zum Unternehmer'

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“

Skip to content