Journalist Hermann-Josef Tenhagen © picture alliance/dpa | Horst Galuschka
  • Von Andreas Harms
  • 09.11.2023 um 17:37
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:00 Min

Mit fragwürdigen Äußerungen brachte „Finanztip“-Chefredakteur Hermann-Josef Tenhagen zahlreiche Versicherungsvermittler gegen sich auf. Nicht zum ersten Mal. Was denkt er heute darüber? Wir haben nachgefragt und Antwort erhalten.

Eigentlich waren es sechs Fragen, die wir an den Chefredakteur des Magazins „Finanztip“, Hermann-Josef Tenhagen geschickt hatten. Es ging darin um seine Aussagen in der RTL-Sendung „Stern TV Spezial“ vom 2. November. Warum er verschwiegen hat, dass Vergleichsportale wie Check24 und Verivox ebenfalls Provision nehmen, war eine davon.

Eine andere drehte sich um die Frage, was so schlimm daran ist, wenn jemand Geld für eine Leistung erhält. Passend zu seiner Aussage über Berater: „Wann immer es geht, würde ich auf den Mann oder die Frau verzichten, denn die werden von meinem Geld bezahlt.“

Mehr zum ThemaMehr zum Thema

Nun, auf die einzelnen Fragen ist Tenhagen nicht eingegangen. Er ließ uns aber immerhin eine generelle Auskunft zukommen, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Hier ist sie:

In der Sendung „Stern TV Spezial“ vom 2. November hat Herr Tenhagen in einer vereinfachten Antwort auf die Frage nach der Kostensituation, wenn Kunden eine Versicherung abschließen wollen, geantwortet, dass dies im Netz meist günstiger sei. Wir weisen bei Finanztip gleichzeitig seit Jahren deutlich darauf hin, dass auch Vergleichsportale im Netz in der Regel eine Provision erhalten und im Bereich Versicherungen als Versicherungsmakler tätig werden.

In der Sendung ging es Herrn Tenhagen darum, den Zuschauerinnen und Zuschauern aufzuzeigen, dass Vergleichsportale in einem unübersichtlichen Markt schnell aktuelle und verlässliche Informationen zu Preisen und Tarifbedingungen liefern. Darüber hinaus raten wir, für einen umfassenden Preisvergleich mehrere Portale zu nutzen und bei interessanten Angeboten diese mit den Preisen auf der Internetseite des jeweiligen Anbieters abzugleichen.

autorAutor
Andreas

Andreas Harms

Andreas Harms schreibt seit 2005 als Journalist über Themen aus der Finanzwelt. Seit Januar 2022 ist er Redakteur bei der Pfefferminzia Medien GmbH.

kommentare
Jan Moudry
Vor 7 Monaten

“…, dass Vergleichsportale … verlässliche Informationen zu … Tarifbedingungen liefern.”

So, so, tun Sie das? Beispiel Kfz:
Check24 über Allianz Direct (Stand 8/2022): Tarifnote 1,3 (sehr gut)
Franke & Bornberg: Ratingnote 4,4 (F+ = Ausreichend, knapp über der Grenze zu Mangelhaft)

Ralf Pfeuffer
Vor 6 Monaten

Und diese zwei Absätze als “generelle Auskunft” sollen eine Antwort oder gar Rechtfertigung sein auf den Quatsch, den Tenhagen in der Sendung gemeinsam mit einem ahnungslosen Moderator und dem selbsternannten und inzwischen abgemahnten “Experten” verzapft hat???
Normalerweise müssten diese “Experten” mit ihrem Privatvermögen haften, wenn sie den Verbrauchern tatsächlich von einer möglicherweise existenziellen Unfallversicherung zugunsten eines in der Sendung so oft erwähnten “schönen Urlaubs” abraten.
Es nimmt inzwischen extreme Ausmaße an, dass sich solche Menschen mit Vermittlerhatz ihre goldenen Hintern verdienen!

Hinterlasse eine Antwort

Jan Moudry
Vor 7 Monaten

“…, dass Vergleichsportale … verlässliche Informationen zu … Tarifbedingungen liefern.”

So, so, tun Sie das? Beispiel Kfz:
Check24 über Allianz Direct (Stand 8/2022): Tarifnote 1,3 (sehr gut)
Franke & Bornberg: Ratingnote 4,4 (F+ = Ausreichend, knapp über der Grenze zu Mangelhaft)

Ralf Pfeuffer
Vor 6 Monaten

Und diese zwei Absätze als “generelle Auskunft” sollen eine Antwort oder gar Rechtfertigung sein auf den Quatsch, den Tenhagen in der Sendung gemeinsam mit einem ahnungslosen Moderator und dem selbsternannten und inzwischen abgemahnten “Experten” verzapft hat???
Normalerweise müssten diese “Experten” mit ihrem Privatvermögen haften, wenn sie den Verbrauchern tatsächlich von einer möglicherweise existenziellen Unfallversicherung zugunsten eines in der Sendung so oft erwähnten “schönen Urlaubs” abraten.
Es nimmt inzwischen extreme Ausmaße an, dass sich solche Menschen mit Vermittlerhatz ihre goldenen Hintern verdienen!

Hinterlasse eine Antwort