21 digitale Vorreiter hat MarKo Petersohn für seine Rückschau befragt. © Thomas Schlorke
  • Von Redaktion
  • 16.12.2020 um 16:30
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 12:50 Min

Welche Projekte und Aufgaben wollen digitale Vorreiter der Versicherungsbranche im kommenden Jahr angehen? Das hat unser Gastautor MarKo Petersohn, As im Ärmel, seine Branchenkollegen gefragt. Das Ergebnis? Viele wollen auf Social Media (noch) mehr Gas geben, die Prozesse (noch) weiter digitalisieren und Interessenten und Bestandskunden (noch) besser aufklären, beraten und betreuen. Aber lesen Sie selbst!

Nikolas Stemmermann

https://www.provinzial-online.de/stemmermann

Unser Fokus liegt 2021 hauptsächlich auf unserer „Revierengel“-Instagram-Seite. Wir wollen dort noch aktiver werden und planen extra einen Social-Media-Tag ein, der einmal die Woche stattfinden soll. An diesem Tag werden Ideen gesammelt und der Content vorbereitet.

Wenn man Social Media „richtig“ betreiben möchte und dabei Erfolg haben will, muss man sich einfach die Zeit nehmen. Gerade Instagram mit seinen innovativen Tools, wie dem Umfrage-Button, bietet uns eine tolle Möglichkeit, um mit den Followern zu interagieren. Instagram ist demnach ein neuer, starker Kanal der Kundenkommunikation für uns geworden.

Natürlich beobachten wir auch andere Plattformen, wie TikTok oder SnapChat. Wir haben dort auch Accounts, aber aktuell nutzen wir diese nur für spaßige Videos und nicht als Wissenstransfer, was aber natürlich trotzdem dazugehört und unseren digitalen Auftritt auflockert.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!