Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Müssen Kunden bald ihre Zusage geben? CDU feilt an strengeren Regeln für Run-off-Geschäfte

Will die Regeln für Run-off-Geschäfte verschärfen: Anja Karliczek (CDU).
Will die Regeln für Run-off-Geschäfte verschärfen: Anja Karliczek (CDU). © Rauß Fotografie

Einige Versicherer fühlen sich wegen der Niedrigzinsphase gezwungen, ihre Lebensversicherungsbestände zu verkaufen. Doch das könnte in Zukunft wohl schwieriger werden. Jedenfalls, wenn es nach den Plänen der CDU geht. Was dahinter steckt, erfahren Sie hier.

|  Drucken

Der Verkauf von Lebensversicherungsbeständen wird in Zukunft wohl noch schwieriger für die Anbieter. „Wir loten gerade eine Regelung aus, wonach die Versicherten einem Verkauf ihrer Verträge zustimmen müssten“, so die CDU-Finanzexpertin Anja Karliczek gegenüber dem Spiegel.

Bisher werden die Versicherer von der Finanzaufsicht Bafin kontrolliert, damit potenzielle Verkaufsgeschäfte keine Nachteile für die Kunden mit sich bringen. Ein Mitspracherecht haben diese aber noch nicht. Karliczek warnt daher vor einem „Vertrauensbruch“ gegenüber den Verbrauchern.

Risikokontrolle in unsicheren Zeiten
Neue Ankenbrand-Studie: Worauf es Kunden bei der privaten Altersvorsorge tatsächlich ankommt
Neue Transparenz in der Foodbranche
Vortrag: Der Kunde, das unbekannte Wesen