Steckersolaranlagen sind in der neuen Hausratversicherung der GEV nun auch abgedeckt. © picture alliance/Fleig/Eibner-Pressefoto
  • Von Karen Schmidt
  • 14.05.2024 um 13:08
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 05:00 Min

Die GEV startet eine neue Hausratversicherung, die LV 1871 setzt auf Fonds in der Rentenphase, Arag stattet ihren Gewerbe-Rechtsschutz mit einer Soforthilfe aus, HDI bringt eine neue Unfallversicherung mit Bestleistungsgarantie, die Gothaer hat nun eine Photovoltaikversicherung für Unternehmen im Angebot, Canada Life überarbeitet ihre fondsgebundene Basisrente und die Signal Iduna hat einen Cyberschutz lanciert.

Neue Hausratversicherung der GEV

Die GEV Grundeigentümer-Versicherung präsentiert eine neue Hausratversicherung. Das neue Hausratprodukt Protect+ verfügt über drei Linien: Basis, Kompakt und Premium. Die Module Elementar, Glasbruch, Soforthilfe, Fahrraddiebstahl und Pro Klima können ergänzt werden.

Zu den Leistungserweiterungen zählen beispielsweise Schäden durch Regen- und Schmelzwasser und das Eindringen von Niederschlägen, die jetzt bis 10.000 Euro versichert sind. Neu ist auch die pauschale Versicherungssumme von 1.000 Euro für Fahrraddiebstahl. An Cyberleistungen gehören neben Konflikten mit Onlinehändlern und Schäden durch Phishing, Pharming und Skimming auch die Bitcoin-Entwendung, Datenrettungskosten für berufliche Daten und Folgekosten bei Schäden im Homeoffice zum Leistungsspektrum.

Die nachhaltigen Produktbestandteile von Protect+ umfassen unter anderem die Absicherung von Steckersolaranlagen gegen Grundgefahren, im Modul Pro Klima auch gegen Bedienfehler und technische Gefahren. Hinzu kommen die Mehrkosten für energieeffiziente Haushaltsgeräte. Kunden haben außerdem die Möglichkeit, die Vertragsunterlagen rein digital zu beziehen. Eingesparte Druck- und Versandkosten spendet die GEV für ökologische Projekte.

Im Zusatzmodul Pro Klima werden Mehrkosten durch die Wahl eines regionalen Unternehmens abgedeckt. Auch die Wiederbeschaffung mit ökologischem Mehrwert, eine Smart-Home-Aufrüstung oder Zubehör der hauswirtschaftlichen Selbstversorgung ist mitversichert. Das Modul wird zudem vom bessergrün-Leistungsversprechen abgerundet: Mit jedem neuen Vertrag wird ein Baum gepflanzt und eine nachhaltige Kapitalanlage garantiert.

LV 1871 setzt auf Fonds in der Rentenphase

Die LV 1871 kombiniert eine lebenslang garantierte Rente mit einer fondsgebundenen variablen Zusatzrente. Die garantierte Rente entspricht 75 Prozent der garantierten Rente, die sich bei einem klassischem Rentenbezug ergibt. Die variable Zusatzrente wird jährlich neu berechnet aus dem Fondguthaben und jeweils für ein Jahr fixiert.

Damit können Kundinnen und Kunden ab sofort auch nach Rentenbeginn noch bis zum 90. Lebensjahr von den Chancen am Kapitalmarkt und einer höheren Rente profitieren. Ein Wechsel in den klassischen Rentenbezug ist jederzeit möglich.

Zur Wahl stehen mehr als 160 kostengünstige, nachhaltige oder aktiv gemangte Fonds und ETFs. Auch aktiv gemanagte Portfoliolösungen der LV 1871 stehen zur Verfügung. Shiften und Switchen ist sowohl in der Ansparzeit als auch in der Rentenphase unbegrenzt und kostenfrei möglich.

Ebenso ermöglicht die LV 1871 Zuzahlungen, Auszahlungen und einen monatlichen Auszahlplan – jeweils auch in der Rentenphase ab 200 Euro. Entnahmen können anteilsmäßig aus allen Fonds gleichmäßig oder auch direkt aus definierten Einzelfonds erfolgen.

Arag stattet Gewerbe-Rechtsschutz mit Soforthilfe aus

Mit dem neuen Arag Aktiv-Rechtsschutz mit Soforthilfe für Selbstständige ist es ab sofort für Firmen möglich, sich rückwirkend abzusichern. Der Arag Gewerbe-Rechtsschutz mit Soforthilfe ist in den Varianten Komfort und Premium abschließbar.

Die Soforthilfe gilt einmalig für außergerichtliche Fälle und umfasst sämtliche Rechtsgebiete, unabhängig vom abgeschlossenen Risiko. In der Komfort-Variante werden dabei Kosten von bis zu 2.000 Euro übernommen; in der Premium-Variante bis zu 3.000 Euro. Im Premium-Tarif kann der Kunde auch außergerichtliche Unterstützung für Fälle aus dem Firmenvertragsrecht in Anspruch nehmen. Nach Nutzung der einmaligen Soforthilfe gilt der Gewerbe-Rechtsschutz für eine Mindestvertragslaufzeit von drei Jahren.

Der erweiterte Arag Aktiv-Rechtsschutz für Selbstständige, der auch die Basis für den Gewerbe-Rechtsschutz mit Soforthilfe bildet, bietet Firmen in den Varianten Basis, Komfort und Premium modernen Rechtsschutz. Der neue Universal-Rechtsschutz in der Premium-Variante bietet dem Kunden während der Vertragslaufzeit einmalig einen außergerichtlichen Rechtsschutz für alle Rechtsgebiete – und zwar ohne Wartezeit. Dabei werden Kosten von bis zu 1.000 Euro übernommen, auch beispielsweise für eine vorsorgliche Beratung.

Zusätzliches Highlight ist der Drohnen-Rechtsschutz im Verkehrsbereich bei Streitigkeiten rund um den Gebrauch von Drohnen bis 4 Kilogramm, zum Beispiel bei Schadenersatz-, Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren. Abgedeckt sind Kosten bis zu 10.000 Euro in der Komfort-Variante und bis maximal 30.000 Euro in der Premium-Variante. Neu in der Premium-Variante ist der Rechtsschutz für anwaltliche Tätigkeiten rund um das Patent- und Urheberrecht. In diesem Zusammenhang wurde das Sublimit im Wettbewerbsrecht von 5.000 Euro auf 10.000 Euro erhöht.

Neue HDI Unfallversicherung mit Bestleistungsgarantie

Die HDI Versicherung hat ihren privaten Unfall-Versicherungsschutz grundlegend überarbeitet und tritt mit diesem jetzt in zwei Produktlinien an. In der Komfort-Variante sind etwa allergische Reaktionen auf Insektenstiche oder sonstige Tierbisse enthalten, genauso wie eine Mehrleistung bei Unfällen in öffentlichen Verkehrsmitteln oder eine Beihilfe zu Kurkosten sowie kosmetische Operationskosten.

Die Produktlinie Premium umfasst zusätzlich unter anderem Schmerzensgeld bei Knochenbrüchen, behinderungsbedingte Mehraufwendungen für den Umbau von Haus oder Wohnung, bestimmte Krebserkrankungen oder Schäden durch Eigenbewegung. Neu ist auch die Leistung für eine psychologische Betreuung nach einem Unfall.

Optional lässt sich der Versicherungsschutz noch über zusätzliche Pakete vervollständigen. So deckt der für beide Produktlinien abschließbare Schutzbrief unter anderem Kosten für medizinische Hilfsmittel, Hilfeleistungen oder Pflege. Die optionale Leistung „Luftfahrtrisiko“ sichert Piloten beim Führen von Luftfahrzeugen in der Freizeit ab, zum Beispiel auch beim Fallschirmspringen oder Paragliding. Die Premium-Linie lässt sich darüber hinaus um einen Mitwirkungsverzicht und die Bestleistungsgarantie erweitern.

Insbesondere Familien hat die HDI Versicherung mit dem neuen Versicherungsschutz im Blick. So hat HDI speziell für Kinder in beiden Produktlinien unter anderem Leistungen wie Rooming-in-Kosten, Schulausfallgeld und eine Mehrleistung bei Schulwegunfällen ergänzend in den Versicherungsschutz mit aufgenommen.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort