Ikea-Filiale in Asien: Kunden aus Singapur erhalten nun auch Versicherungsprodukte zu ihrem Möbelkauf hinzu. © picture alliance/dpa
  • Von Redaktion
  • 19.02.2020 um 09:00
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:10 Min

Neben Billy-Regalen, Klippan-Sofas und Malm-Betten verkauft der schwedische Möbelgigant Ikea nun auch Versicherungen – zumindest in der Schweiz und Singapur. Mit „Hemsäker“ kaufen Ikea-Kunden eine Kombination aus Hausrat- und Haftpflichtversicherung. Risikoträger ist Iptiq, eine Tochter des Schweizer Rückversicherers Swiss Re.

Hier geht es zum Artikel.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!