bAV-Expertin Cordula Vis-Paulus. © privat
  • Von Juliana Demski
  • 19.05.2021 um 13:32
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:10 Min

Es gibt viele Gründe für Unternehmen, sich mit dem Altersversorgung auseinanderzusetzen, findet Cordula Vis-Paulus. Sie ist Expertin für die betriebliche Altersversorgung (bAV) und hat eine Maklerumfrage zu diesem Thema ins Leben gerufen. Das Ziel: „Orientierungslosen Unternehmen“ eine Benchmark in Sachen Arbeitgeber-Beteiligung an die Hand zu geben. Machen Sie jetzt mit!

Vielen Unternehmen, vor allem den kleinen und mittelständischen (KMU), fehlt es an Orientierung und einer Benchmark, wenn es um die Festlegung der Arbeitgeber-Beteiligung (AG-Beteiligung) in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) geht. Das beobachtet bAV-Expertin Cordula Vis-Paulus.

Und das Thema dränge – denn mit dem verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung ab 2022 würfen sich nun viele Fragen auf, die Unternehmen und ihre Berater zu klären hätten, so Vis-Paulus. „In Umfragen unter rund 1.000 Maklern während meiner Seminare haben mir rund die Hälfte der Makler gesagt, dass sie 15 bis 20 Prozent Zuschuss durchholen und die Arbeitgeber neutral oder ablehnend zum AG-Zuschuss stehen“, so die bAV-Expertin weiter.

Die andere Hälfte der Makler sage indes, „sie holen deutlich mehr Zuschuss durch, und die Unternehmer seien dem Thema gegenüber aufgeschlossen und leicht ansprechbar“. Es liege der Verdacht nahe, dass die Erfahrung und Fokussierung des bAV-Beraters einen maßgeblichen Einfluss auf das Beitragsmatching beziehungsweise die Attraktivität des Zuschusses habe, so Vis-Paulus weiter.

Aus diesem Grund hat sie eine Maklerumfrage ins Leben gerufen. Diese „möchte die besten und erfolgreichen Kolleginnen und Kollegen befragen, welches Beitragsmatching beziehungsweise Versorgungsproblem sie mit ihren besten bAV-Kunden verhandelt haben“, erklärt die bAV-Expertin. Das Ziel sei es, den „orientierungslosen Unternehmen (und Beratern) eine Benchmark an die Hand zu geben“, die sie im Gespräch mit den Entscheidern befähige, ein Marktumfeld aufzuzeigen, das Orientierung ermögliche. Die Umfrage umfasst 14 Fragen und wird anonym vorgenommen.

>>> Wer teilnehmen möchte, findet hier die PDF-Datei mit den Fragen, dem Kontakt zu Cordula Vis-Paulus und zu weiteren Einzelheiten bezüglich der Teilnahme.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist seit 2021 Junior-Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!