Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Webinar Welche Alternativen zu Garantieprodukten gibt es für Kunden?

Bernd Ankenbrand ist Professor für konstruktivistisches Finanzmanagement
Bernd Ankenbrand ist Professor für konstruktivistisches Finanzmanagement © Karlshochschule

Ein Risiko in Kauf nehmen? Da winken die meisten Menschen ab. Für die totale Sicherheit zahlen sie gerne und das meistens zu viel. Professor Bernd Ankenbrand zeigt in seinem aktuellen Webinar wie Sie als Vermittler mit dem Wunsch nach Garantien umgehen – und ihn aushebeln können.

|  Drucken
Die Sehnsucht der Kunden nach Sicherheit ist groß. Experimente zeigen die weit verbreitete Irrationalität, die Verhaltensökonomen den „Zero-Risk-Bias“ nennen: Anleger bewerten den Wunsch nach „kein Risiko“ übermäßig und sind bereit für eine Risikoreduktion, die zu „Nullrisiko“ führt, sogar deutlich mehr zu zahlen.

Wie Sie als Vermittler Ihren Kunden zeigen können, dass die Sehnsucht nach Sicherheit nicht durch Garantien bedient wird, und welche Rolle in diesem Zusammenhang das russische Roulette spielt, vermittelt Ihnen Bernd Ankenbrand, Professor für konstruktivistisches Finanzmanagement, in seinem aktuellen Webinar:

Melden Sie sich hier an:
Freitag, 27. Februar 11:00 Uhr


Für die Registrierung wird die Angabe Ihres Vor- und Nachnamens, Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrer Maklernummer benötigt. Nach Eingabe dieser Daten auf der Registrierungsseite erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail mit weitergehenden Informationen.
Vorsorgen mal anders
Werbung

Wer spart, denkt oftmals an Tagesgeldkonten, Aktieninvestments oder gar Sparschweine. Doch man kann auch anders vorsorgen: indem man die eigene Person zur Marke macht. Das kann natürlich nicht jeder.

Lesen Sie hier wie Christiano Ronaldo es seit dem Kindheitsalter perfektioniert hat, in sich selbst zu investieren - und damit die beste Vorsorge für die eigene Zukunft zu treffen.

Offizielle Stellungnahme zu den Brexit-Plänen
Lohnlücke zwischen Frauen- und Männerfußball: Topgehälter versus Hungerlohn
Strategische Partnerschaft mit Phoenix
Der GARS – Rückblick und Ausblick