Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Versicherungsvertrieb der Zukunft Zwischen 10 Promille Provision und dem unbekannten Wettbewerber Internet

Auf der MCC Veranstaltung „Versicherungsvertrieb der Zukunft“
Auf der MCC Veranstaltung „Versicherungsvertrieb der Zukunft“ © Karen Schmidt

Mittendrin statt nur dabei heißt es bei Pfefferminzia.de in letzter Zeit öfters. Das Thema Digitalisierung treibt nicht nur die ganze Branche um, sondern auch wir verfolgen mit Spannung, wohin sich der Markt entwickeln wird. Aus diesem Grund nahmen wir an der MCC Veranstaltung „Versicherungsvertrieb der Zukunft“ teil. Die Redner vor Ort sind sich in einem Punkt einig: Besser wird es auf absehbare Zeit nicht.

| , aktualisiert am 21.05.2015 13:41  Drucken
Während sich Maklerpools um ihre Zukunft und die Provisionen für Vermittler sorgen, denken große Vertriebsorganisationen über zukünftige Arbeitsformen nach. Die Kernaussagen der einzelnen Vorträge und deren unterschiedliche Ansichten zum Marktgeschehen finden Sie hier als Tweets unserer Chefredakteurin zusammengefasst. Der Chart wird regelmäßig bis zum Ende der Veranstaltung ergänzt. Sie können den Inhalten auch via Twitter folgen, indem Sie unserem Account oder dem Hashtag #p_minzia folgen.
Höheres Rentenniveau für alle
Werbung

Mütter, die früh wieder in den Job einsteigen, könnten die Rentenbeitragszahler bis 2050 um insgesamt rund 190 Millarden Euro entlasten. So lautet das Ergebnis einer Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des GDV.

Was diese Entwicklung für Frauen in puncto eigener Rentenansprüche und der privaten Riester-Altersvorsorge in konkreten Zahlen bedeutet, lesen Sie in folgendem Beitrag.

Mein Geld TV zum Thema Altersvorsorge
Werbung

Wenn es um das Thema Altersvorsorge geht, gehört Deutschland in Europa zu den Schlusslichtern. Fehlen geeignete Altersvorsorgeprodukte oder ist es die zu erwartende Rente im Jahr 2030, die künftig auf einem Rentenniveau von 45 Prozent des Bruttoeinkommens liegen wird?

In der Expertenrunde von Mein Geld TV geht es um die richtigen Finanzprodukte und um Zukunftsthemen im Bereich der Altersvorsorge. Hier geht es zur Diskussionsrunde.

Phoenix Partnerschaft: die Pläne für Europa
Werbung

Standard Life geht von einem "harten Brexit" im März 2019 aus.

Nigel Dunne, der Geschäftsführer für Standard Life in Europa, erklärt wie die Pläne von Standard Life in der neuen strategischen Partnerschaft mit der Phoenix Gruppe aussehen und was die konkreten Pläne für das Europageschäft sind.

Mit Weitblick die Vorsorge planen