Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Neues Fondskonzept Standard Life will Vermittler schulen

Der britische Lebensversicherer Standard Life hat laut eigenen Angaben mit seiner Multi-Asset-Fondsfamilie MyFolio bereits 11 Milliarden Pfund bei britischen Kunden einsammeln können. Nun will das Unternehmen auch die als eher konservativ geltenden deutsche Kunden für diese Art der fondsbasierte Vorsorge gewinnen. Im Rahmen einer Roadshow, die Ende April in München startet, können sich Vermittler über das Konzept informieren.

|  Drucken

Der britische Lebensversicherer Standard Life bietet seine MyFolio Multi Manager Fonds nun auch in Deutschland an. Dabei werden die gemanagten Multi-Asset-Fonds sowohl als sogenannte SICAVs als auch im Rahmen von fondsgebundenen Versicherungslösungen angeboten.

Auch weil hierzulande der Informationsbedarf unter Versicherungsvermittlern über kapitalmarktnahe Versicherungslösungen als nach wie vor hoch gelten dürfte, informiert das Unternehmen über sein Investment-Konzept im Rahmen einer Roadshow.

Joe Wiggins, Fondsmanager der MyFolio Multi Manager Fonds, zeigt dem Unternehmen zufolge im Rahmen von drei Veranstaltungen, wie die Mischung der Fonds funktioniert. Zudem solle Markus Novak, Investment Director Standard Life Investments, die aktuelle Markteinschätzung von Standard Life Investments erläutern.

Die Termine finden jeweils von 11-14 Uhr an diesen Orten statt: München MS Weitblick (25. April), Hamburg Villa Rissen Blankenese (26. April) sowie Frankfurt Kameha Suite (27. April).

Eine Anmeldung erfolgt hier.

Altersvorsorge neu gedacht
Werbung

Das seit Jahren anhaltende Niedrigzinsumfeld verändert nachhaltig die private Altersvorsorge. Lohnen sich die als verstaubt geltenden Versicherungsprodukte überhaupt noch? Und wie können Sparer ihre Anlageziele optimal erreichen und ihr Langlebigkeitsrisiko absichern? Das erläutert Stephan Hoppe, Direktor Investmentstrategie bei Standard Life, im Interview.

Standard Life bleibt Standard Life
Werbung

Obwohl Standard Life jetzt offiziell der Phoenix Gruppe angehört, wird sich für die deutschen und österreichischen Vertriebspartner und Kunden des Versicherers in Zukunft nichts ändern.

Im Video-Interview spricht Susan McInnes, Vorstandsvorsitzende der Standard Life Versicherung, über ihre Pläne und die Details der strategischen Partnerschaft mit der Phoenix Gruppe.

Basisrente: Alleskönner unter den Vorsorgeprodukten
Werbung


Mit einer Basisrente steht Ihren Kunden ein Vorsorgeprodukt zur Verfügung, das unter anderem flexible (Zu)Zahlungen, Steuervorteile sowie Pfändungs- und Insolvenzschutz bietet.

Werfen Sie jetzt einen Blick auf Ihren Bestand und sprechen Sie Ihre Kunden auf die Basisrente an. Denn noch können die zum Produkt gehörenden Steuervorteile für das laufende Jahr ausgeschöpft werden.

Informieren Sie sich zudem über die fondsgebundene Basisrentenversicherung Maxxellence Invest von Standard Life. Neben 50 neuen Fonds wartet das Produkt mit vielen Zusatzoptionen auf. Jetzt mehr erfahren!

Fit für den Brexit: Alles rund um die „Part-VII-Übertragung“
Werbung


Seitdem der Brexit-Termin feststeht, hat Standard Life begonnen, die Weichen neu zu stellen und die Übertragung der deutschen und österreichischen Verträge auf seine schottische Tochtergesellschaft vorzubereiten.

Als Basis für die Übertragung wird ein rechtliches Verfahren, die sogenannte „Part-VII-Übertragung“, dienen. Lesen Sie hier mehr über die geplanten Schritte, die Regulierungsfragen und den voraussichtlichen Zeitplan.