Pfefferminzia Logo rgb
21 digitale Vorreiter hat MarKo Petersohn für seine Rückschau befragt. © Thomas Schlorke
  • Von Redaktion
  • 09.12.2020 um 15:00
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 13:25 Min

2020 stellte Versicherungsvertriebler vor einige Herausforderungen. Welche Lehren haben die digitalen Vorreiter der Branche daraus gezogen? Diese Frage stellte unser Gastautor MarKo Petersohn, As im Ärmel, seinen Branchenkollegen. Die Antworten gibt es hier. Und nächste Woche folgt der Ausblick der Befragten auf das Jahr 2021. Seien Sie gespannt!

Matthias W. Schlattmeier

matthias-schlattmeier.devk.de

2020 habe ich durchgehend die Klaviatur des hochwertigen Social-Media-Marketings bespielt. So habe ich während des Lockdowns im März/April/Mai meine Community „bespaßt“, indem ich vollkommen kontaktlos Tüten an Türklinken mir unbekannter Menschen gehängt habe.

All diese Menschen sind während des Lockdowns über Facebook auf mich zugekommen und haben mal Tüten mit Seifenblasen, Gummibärchen und Luftballons, mal mit Wildblumensamen und dem dazugehörigen Pflanzset bekommen, um deren Kinder eine Freude zu machen und zeitgleich ein wenig die Zeit zu vertreiben.

Für mich ist es ein jedes Mal eine (große) Überraschung, wie einfach und vor allem wie effektiv Social-Media-Marketing sein kann. Aus jeder meiner Aktion resultiert eine nicht unerhebliche Zahl an Neukunden. Zudem werde ich regional sehr stark und vor allem sehr positiv wahrgenommen und habe meine „Neukundenpipeline“ dauerhaft gefüllt.

Eine große Überraschung war auch das Thema Online-Beratung. Wie (fast) alle Vermittler habe ich mich zu Beginn des Lockdowns mit der Online-Beratung beschäftigt und tatsächlich eine (erfolgreich) durchgeführt. Eine einzige, dabei ist es geblieben. Ich empfinde die Online-Beratung als viel zu zeitintensiv und wenig effektiv. Da bin ich, bewaffnet mit dem Telefon, wesentlich effektiver unterwegs. Viel Arbeit, wenig Geld, sozusagen. Wer eine Webcam günstig erwerben möchte, ich hätte eine abzugeben…….

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Pfefferminzia Logo rgb
Suche
Close this search box.
Zuletzt hinzugefügt
Zuletzt hinzugefügt
„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“
„Lass mal reden“ mit Sami Charaf Eddine (Claimflow)

„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“
„Lass mal reden“ mit Ingo Gregus (Adesso Digitalagentur)

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“

Zuletzt hinzugefügt
Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden
AfW-Vermittlerbarometer: Nachhaltigkeit

Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen
OMGV Award für Maklerunterstützung 2023

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“
„Lass mal reden“ mit Kabil Azizi (Gothaer)

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“
Interview-Reihe 'Mit Vision – Auf dem Weg zum Unternehmer'

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“

Skip to content