Vertriebscoach Dieter Kiwus, Maklerin Franziska Zepf und Rechtsanwalt Stephan Michaelis (v.l.). © privat
  • Von Karen Schmidt
  • 15.01.2021 um 09:15
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:60 Min

In dieser Folge: Maklerin Franziska Zepf spricht über die Wirren der Corona-Zeit und wie sie ihr Maklerunternehmen konsequent auf digitalem Kurs gehalten hat. Rechtsanwalt Stephan Michaelis geht auf ein BGH-Urteil ein, das darlegt, wie umfassend Vermittler ihre Kunden aufklären müssen. Und Vertriebscoach Dieter Kiwus gibt Tipps, welchen strategischen Themen sich Makler und Vermittler in diesem Jahr widmen sollten.

Diese Themen gibt es dieses Mal auf die Ohren:

Im Gespräch: Franziska Zepf hat bereits mit Anfang 20 den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Wir sprachen mit der erfolgreichen Versicherungs- und Finanzmaklerin über die Corona-Turbulenzen, die ihr junges Team durchmachte und welche Führungsqualitäten ihr in Pandemie-Zeiten abverlangt wurden.

In den News der Woche will der Internetkonzern 1&1 Mail & Media den Versicherungsvertrieb über seine Portale GMX und Web.de forcieren. Und eine Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich in der Kfz-Versicherung nicht etwa mit Wechselangeboten im Internet ´das meiste Geld sparen lässt, sondern über eine persönliche Beratung bei Versicherungsvertretern.

Im Rechtstipp der Woche geht der Hamburger Rechtsanwalt Stephan Michaelis auf ein BGH-Urteil ein, das darlegt, wie umfassend Vermittler ihre Kunden aufklären müssen. Weitere interessante Rechtstipps von Herrn Michaelis finden Sie in der kostenlosen Anwendung Appriori.

Und für unser Schwerpunktthema für den Monat Januar, ein Ausblick auf das neue Jahr, erklärt Vertriebscoach Dieter Kiwus, welche strategischen Punkte sich Vermittler 2021 vornehmen sollten, um ihr Geschäft ordentlich nach vorne zu bringen.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!