Gewerbeversicherung

Der Vermittlerverband AfW hat den Kompromiss zur Betriebsschließungsversicherung, den die bayerische Landesregierung mit einigen Versicherern am Freitag erzielte, begrüßt. Allerdings kritisierte der AfW, dass es sich dabei um keine Brancheninitiative der gesamten Versicherungswirtschaft handelt. Man hofft nun, dass viele Versicherer dem Aufruf folgen. mehr

Mehr als 80 Prozent der deutschen Unternehmen rechnen wegen der Corona-Krise in diesem Jahr mit einem deutlichen Umsatzminus. Fast jeder fünfte Betrieb bangt gar um seine Existenz, wie eine aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) zeigt. mehr

In kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) fehlt oftmals ein Risikomanagement. Die Folge: Nur knapp jedes zweite KMU hat sich über eine Betriebs- oder Berufshaftpflichtversicherung abgesichert. Versicherungsvermittler könnten sich hier als Begleiter der Unternehmen positionieren, so das Resümee einer aktuellen Studie auf die der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute hinweist. mehr

Nach dem Wegfall der sogenannten Störerhaftung ist es rechtlich gesehen einfacher, Kunden ein frei zugängliches WLAN bereitzustellen. Dennoch ist dabei einiges zu beachten. Wie ein öffentlicher Hotspot eingerichtet werden kann, erfahren Sie hier. mehr

Hans-Georg Jenssen, geschäftsführender Vorstand des Maklerverbandes BDVM, fordert, einen Solidaritätsfonds für Inhaber einer Betriebsschließungspolice einzurichten – und sieht hier vor allem den Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in der Verantwortung. Pfefferminzia hat beim GDV nachgefragt, wie der Verband den Appell aus Maklerkreisen bewertet. mehr

Wie halten es die Versicherer mit der Betriebsschließungsversicherung? Inzwischen kristallisiert sich heraus: Die Branche ist gespalten. Die Mehrheit der Versicherer wolle nicht zahlen, einige Anbieter erklärten sich hingegen bereit, „dass sie für Corona-Schäden im Rahmen der bestehenden Policen aufkommen“, wie es in einem Medienbericht heißt. Welche Anbieter mauern und welche nicht, erfahren Sie hier. mehr

Die IT-gestützte, automatisierte Bearbeitung von Vorgängen setzt sich in der Versicherungsbranche zunehmend durch. Eingriffe von Mitarbeitern sind dabei nicht mehr vorgesehen, die Prozesse laufen komplett „im Dunkeln“ ab. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier. mehr

Die Betriebsschließungsversicherung des Dortmunder Gastwirts Günther Overkamp sollte eigentlich 30 Tage lang einspringen, wenn er sein Restaurant nicht öffnen kann. Doch bisher habe er keine Entschädigung erhalten – das sei kein Einzelfall, berichtet der WDR. Unter anderem hake es daran, dass die Policen vieler Gastronomen vor allem dazu dienten, bei Maßnahmen der Lebensmittelüberwachung geschützt zu sein. mehr

Seit gut einem Jahr versucht das digitale Start-up andsafe – eine Ausgründung der Provinzial Nordwest – den Markt der Gewerbeversicherungen neu aufzurollen. Zum Produkt-Portfolio gehören aktuell eine Betriebs- und Vermögensschadenhaftpflicht sowie eine Inhaltsversicherung. Eine Cyber-Police soll bald folgen. Wir sprachen mit andsafe-Geschäftsführer Christian Buschkotte über seine Digitalstrategie. mehr

Zahlt die Betriebsschließungsversicherung, wenn die eigene Firma wegen der Corona-Krise vorübergehend dicht machen muss? Scheinbar einfache Frage, doch große Verwirrung allenthalben. Die Kanzlei Wirth Rechtsanwälte spricht nun Klartext – und hat auf die elf wichtigsten Fragen geantwortet. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!