Das Beste im NetzDas Beste im Netz

Ein Mann zerstört versehentlich die wertvolle Gipsfigur einer Bekannten. Er meldet den Vorfall seiner Haftpflichtversicherung – doch diese reguliert den Schaden nicht, sondern kündigt dem Mann, wie der WDR berichtet. Zudem will sich die Versicherung bei der Geschädigten die Kosten für das Sachverständigengutachten von mehr als 1.800 Euro zurückholen. So ging der Fall weiter. mehr

GDV-Geschäftsführer Jörg Asmussen hat vor einer Überforderung der Versicherer durch den Klimawandel gewarnt. „Wenn es nicht gelingt, die Erderwärmung unter dem 2-Grad-Ziel zu halten, dann werden wir etwa die Versicherung von Naturgefahren nicht in der bestehenden Form fortführen können“, erklärte er in einem Interview, das der Verband auf seiner Website veröffentlicht hat. mehr

„Niemand fühlte sich dafür verantwortlich“ – es kommt vor, dass Makler an der Maklerbetreuung eines Versicherers (ver)zweifeln. Tobias Bierl schildert in seinem Blog aber nicht nur negative Erlebnisse – so habe ein Versicherer noch vor zehn Jahren in der Leistungsfallbearbeitung „einen extrem schlechten Ruf“ gehabt. Mittlerweile laufe es dort aber „phänomenal gut“. mehr

Beim Verkauf von 60.000 Bundeswohnungen im Jahr 2004 soll Österreichs Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser einem privaten Investor den entscheidenden Tipp gegeben haben, um einen Mitbieter auszustechen. Der Lohn: Ein Prozent des Kaufpreises von 961 Millionen Euro. Nun wurde der ehemalige FPÖ-Politiker wegen Untreue zu einer drastischen Strafe verurteilt. mehr

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (NRW) soll in den kommenden fünf Jahren mehr als 110 Millionen Euro von der Landesregierung erhalten. 2021 sollen es zunächst mehr als 21 Millionen Euro sein, das wären 4,5 Millionen Euro mehr als 2020. Mit der geplanten Erhöhung wolle man die Verbraucherzentrale „zukunftsfähig aufstellen“, hieß es eines Medienberichts zufolge aus Düsseldorf. mehr

Für viele Versicherte ist die Beitragsdynamik in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ein Buch mit sieben Siegeln. Steigt der Beitrag aufgrund einer vereinbarten Dynamik beispielsweise um 5 Prozent, erhöht sich die Leistung nicht im selben Verhältnis. Grund hierfür sei das höhere Eintrittsalter bei der technisch gesehen neuen Police. Darauf weist das Maklerunternehmen Bierl am Beispiel von BU-Verträgen der LV 1871 hin. mehr

Die Angst vor Cyber-Angriffen treibt die Deutschen nicht übermäßig um. Das zeigt eine Umfrage des Marktforschers Ipsos. Danach halten es nur 24 Prozent der Bürger für wahrscheinlich, dass etwa ihr E-Mail-, Social-Media- oder Bank-Konten künftig gehackt werden könnte. Zum Vergleich: Bei den Russen halten 60 Prozent der Befragten dieses Szenario für wahrscheinlich. mehr

Versicherungsvermittler sind wichtig und machen in den meisten Fällen einen guten Job. Das stellt Bastian Kunkel, selbst Versicherungsmakler und Betreiber des Youtube-Kanals „Versicherungen mit Kopf“, gleich zu Anfang seines Videos mit dem Titel „So zockt dich dein Berater ab (ohne, dass du es merkst)“ klar. Aber es gebe eben auch die schwarzen Schafe da draußen. Welche 17 Tricks diese oft anwenden, erklärt er im Video. mehr

Die Nutzung von Sprachassistenten wie Amazons Alexa ist bei den Bundesbürgern recht beliebt. Gilt das auch für Dienstleistungen im Finanz- und Versicherungsbereich? Ist auf jeden Fall vorstellbar, zeigt eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Psyma. Danach können sich etwa neun bis zehn Prozent der Befragten das prinzipiell schon sehr gut vorstellen. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!