Pfefferminzia Logo rgb
Die Niederlassung der Axa in Köln. © picture alliance / Daniel Kalker
  • Von Karen Schmidt
  • 22.09.2023 um 12:58
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:60 Min

Axa Partners stellt sein Vertriebsteam für die DACH-Region neu auf. Ziel ist es, die Geschäftspartner aus dem lokalen Markt heraus stärker zu betreuen, um damit einem komplexeren Marktumfeld gerecht zu werden.

Zum 1. September hat René Mund die Position des Commercial Directors bei Axa Partners übernommen. Seit rund sieben Jahren ist er bei Axa Partners in unterschiedlichen Positionen tätig, zuletzt interimsweise als Vertriebsleiter. Mund soll in seiner neuen Rolle vor allem das nachhaltige Wachstum des Unternehmens in den Schlüsselsegmenten Reise, Automotive und Customer- & Lifestyle-Protection/Banking weiter vorantreiben. Zudem sollen die bestehenden strategischen Partnerschaften weiter ausgebaut werden. Als Mitglied des neu formierten Exekutivkommitees berichtet Mund an Alexander Hoffmann, Geschäftsführer von Axa Partners.

Neuer Vertriebsleiter Neugeschäft bei Axa Partners ist Florian Bach seit Anfang September im Team. Bis zuletzt war Bach im Bereich Partnerschaften bei Barclays tätig und soll sich nun dem Ausbau der Marktanteile in den Schlüsselmärkten widmen.

Darüber hinaus wird David Muckel ab dem 1. Januar 2024 als Leiter Key Account Management bei Axa Partners starten. Aktuell ist er für die Vertriebssteuerung für die Region Süd zuständig. Sein Fokus liegt auf der Optimierung und Erweiterung des Bestandskundengeschäfts sowie der Stärkung der Partnerschaft mit dem Axa Konzern.

Bereits seit dem 1. August 2023 ist Lars Woltermann neuer Leiter Geschäftsbeschleunigung. Der Marketingexperte ist seit vier Jahren an Bord von Axa Partners und wird sich zusammen mit seinem Team von Vermarktungsspezialisten den veränderten Marktanforderungen stellen, insbesondere der weiter fortschreitenden digitalen Transformation. Zu seinen Hauptaufgaben zählen die Unterstützung des Vertriebs bei der Produktvermarktung, die Bereitstellung digitaler End-to-End-Lösungen und das Forcieren von innovativen Lösungen.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Pfefferminzia Logo rgb
Suche
Close this search box.
Zuletzt hinzugefügt
Zuletzt hinzugefügt
„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“
„Lass mal reden“ mit Sami Charaf Eddine (Claimflow)

„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“
„Lass mal reden“ mit Ingo Gregus (Adesso Digitalagentur)

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“

Zuletzt hinzugefügt
Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden
AfW-Vermittlerbarometer: Nachhaltigkeit

Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen
OMGV Award für Maklerunterstützung 2023

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“
„Lass mal reden“ mit Kabil Azizi (Gothaer)

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“
Interview-Reihe 'Mit Vision – Auf dem Weg zum Unternehmer'

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“

Skip to content