Pfefferminzia Logo rgb
Der Business Tower in Nürnberg. © Nürnberger Versicherung
  • Von Karen Schmidt
  • 29.02.2024 um 08:41
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Da viele Mitarbeitende der Nürnberger Versicherung regelmäßig im Homeoffice arbeiten, braucht sie den vielen Platz in ihrem Business Tower nicht mehr. Die Immobilie soll nun vermietet werden.

Die Nürnberger Versicherung wird aus ihrem Hauptsitz, dem 34-stöckigen Business Tower in Nürnberg ausziehen, und diesen nach und nach vermieten. Das sagte Nürnberger-Chef Harald Rosenberger gegenüber den „Nürnberger Nachrichten“.

Nur die drei unteren Etagen, wo auch Kantine und Barista-Bar sind, will der Versicherer noch behalten. Auch, weil man über diese Stockwerke vom Eingang in das Randgebäude kommt. Und dieses Randgebäude, das den Turm umgibt, will die Nürnberger weiter nutzen.

Warum dieser Schritt? Von den 3.100 Mitarbeitenden, die am Hauptsitz arbeiten, sind viele regelmäßig im Homeoffice. Pro Tag seien nur rund 1.100 Menschen dort, heißt es in dem Bericht weiter. „Wir brauchen den Platz dort nicht mehr und haben unsere neuen Arbeitswelten im Randgebäude geschaffen. Wir ziehen also nach und nach aus”, begründet Rosenberger den Schritt.

Die Flächen im Turm sollen vermietet werden. Bislang sind 15 Mieter im Turm, die weniger als die Hälfte der verfügbaren Flächen nutzen, so der Bericht.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Pfefferminzia Logo rgb
Suche
Close this search box.
Zuletzt hinzugefügt
„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“
„Lass mal reden“ mit Sami Charaf Eddine (Claimflow)

„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“
„Lass mal reden“ mit Ingo Gregus (Adesso Digitalagentur)

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“

Zuletzt hinzugefügt
Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden
AfW-Vermittlerbarometer: Nachhaltigkeit

Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen
OMGV Award für Maklerunterstützung 2023

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“
„Lass mal reden“ mit Kabil Azizi (Gothaer)

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“
Interview-Reihe 'Mit Vision – Auf dem Weg zum Unternehmer'

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“

Skip to content