Pfefferminzia Logo rgb
Timo Holland, Vertriebsvorstand der SDK. © SDK
  • Von Redaktion
  • 23.09.2015 um 16:55
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:50 Min

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) will ihren Außendienst kräftig ausbauen. Außerdem soll der Vertrieb künftig dezentraler aufgestellt werden.

„Wir müssen uns dem  schärfer werdenden Wettbewerb am Markt stellen. Dazu brauchen wir neben einer modernen, zukunftsorientierten Vertriebsstruktur eine schlagkräftige Außendienst-Mannschaft, um auch den Anforderungen an umfassende und faire Kundenberatung noch stärker als bisher gerecht zu werden“, sagt Vertriebsvorstand Timo Holland.

Die SDK will daher gerade in den süddeutschen Bundesländern ihr Geschäftsvolumen „erheblich ausweiten“. Künftig soll es zehn Regionaldirektionen in Augsburg, Bayreuth, Freiburg, Heilbronn, Herrenberg, Karlsruhe, Regensburg, Rosenheim, Stuttgart und Ulm geben. So soll der Vertrieb „noch näher an den Kunden“ rücken.

An der Spitze des Ausschließlichkeitsvertriebs stehen jetzt zehn neu bestellte Regionaldirektoren. Die  Direktionen sollen Anlauf- und Beratungsstelle für Kunden und Außendienstpartner sein. In jeder Regionaldirektion wird mindestens ein Innendienst-Arbeitsplatz neu geschaffen. Start ist im 1. Quartal 2016.

Die Vertriebsinitiative ist Teil des SDK-Strategieprojekts „Expedition 2020“. Ziel ist es, die Ein-Milliarden-Euro-Grenze bei den jährlichen Beitragseinnahmen zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2014 schaffte die SDK rund 760 Millionen Euro.

 

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Pfefferminzia Logo rgb
Suche
Close this search box.
Zuletzt hinzugefügt
„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“
„Lass mal reden“ mit Sami Charaf Eddine (Claimflow)

„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“
„Lass mal reden“ mit Ingo Gregus (Adesso Digitalagentur)

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“

Zuletzt hinzugefügt
Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden
AfW-Vermittlerbarometer: Nachhaltigkeit

Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen
OMGV Award für Maklerunterstützung 2023

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“
„Lass mal reden“ mit Kabil Azizi (Gothaer)

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“
Interview-Reihe 'Mit Vision – Auf dem Weg zum Unternehmer'

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“

Skip to content