Oliver Bäte soll bis Ende September 2024 Vorstandsvorsitzender der Allianz bleiben. © Allianz
  • Von Redaktion
  • 23.11.2018 um 10:36
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:30 Min

Keine personellen Veränderungen in der Unternehmensspitze soll es vorerst bei der Allianz geben. Der Aufsichtsrat hat den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden, Oliver Bäte, vorzeitig für sechs Jahre verlängert.

Oliver Bäte bleibt bis Ende September 2024 an der Spitze der Allianz. Der Aufsichtsrat hat den Vertrag des 53-Jährigen nun vorzeitig verlängert. Bäte hat seit Mai 2017 den Vorstandsvorsitz des Versicherungskonzerns inne. Wie die Zukunft der Allianz aussehen soll, dazu wird der Vorstand am 30. November 2018 der Öffentlichkeit eine Aktualisierung der Unternehmensstrategie vorstellen.

„Unter der Führung von Herrn Bäte hat sich die Allianz in den vergangenen drei Jahren sehr gut entwickelt. Der Aufsichtsrat ist überzeugt, in ihm den richtigen Vorstandsvorsitzenden auch für die vor uns liegenden Herausforderungen zu haben“, sagt Michael Diekmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats und zuvor selbst langjähriger Chef des Versicherungskonzerns.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!