Versicherungsverband zur Überschussdeklaration 2016 „Rentenversicherung bietet höhere Erträge als andere Sparanlagen“

Wie sich die Rendite einer klassischen Lebensversicherung zusammensetzt, zeigt die Grafik.
Wie sich die Rendite einer klassischen Lebensversicherung zusammensetzt, zeigt die Grafik. © GDV

Die Verzinsung von klassischen Lebens- und Rentenversicherungen haben die Versicherer für dieses Jahr wieder deutlich gesenkt. Trotzdem würden die Policen im Vergleich zu anderen Anlageprodukten noch eine überdurchschnittliche Rendite bringen, so der Branchenverband GDV.

|  Drucken
Das extrem niedrige Zinsniveau am Kapitalmarkt hinterlässt auch bei den Lebensversicherern spuren. Wie eine aktuelle Studie der Rating-Agentur Assekurata zur Überschussbeteiligung in der Lebensversicherung zeigt, erreicht die laufende Verzinsung der Sparbeiträge einer 2016 neu abgeschlossenen Rentenversicherung durchschnittlich 2,86 Prozent – das sind 0,3 Prozentpunkte weniger als 2015 (weitere Infos gibt es hier).

Trotzdem hält der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) das Produkt Lebensversicherung nach wie vor für zukunftsträchtig. „Rentenversicherungen bieten weiterhin eine höhere Verzinsung als andere, vergleichbar sichere Sparanlagen – auch wenn das extrem niedrige Zinsniveau am Kapitalmarkt erwartungsgemäß Spuren hinterlässt“, heißt es auf der Webseite des GDV. Und weiter: „Die durchschnittliche Verzinsung einer Anleihe der Bundesrepublik Deutschland mit zehnjähriger Laufzeit lag 2015 bei lediglich 0,6 Prozent. Hinzu kommt, dass Renten- und Lebensversicherungen weit mehr bieten als ein Sparplan: Die Lebensversicherung kombiniert als einziges Produkt den Aufbau einer Altersvorsorge mit festen Garantiezusagen, der Absicherung lebenslanger Renten und dem Schutz von Hinterbliebenen im Todesfall.“
Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen