Beratungsszene: Die Zahl der Versicherungsvermittler baut weiter ab. © Pixabay
  • Von
  • 11.01.2019 um 09:23
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Erneut ist die Zahl der Versicherungsvermittler hierzulande gesunken. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). In fast allen Unterkategorien bauten die Registrierungen ab, nur eine Vermittlergruppe verzeichnete ein Plus.

Die Zahl der Versicherungsvermittler in Deutschland hat weiter abgenommen. Das geht aus aktuellen Zahlen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor. Waren im Oktober 2018 noch 204.148 Versicherungsvermittler registriert, sind es jetzt im Januar 2019 nur noch 201.643.

In fast allen Unterkategorien bauten die Registrierungen ab. Bei den gebundenen Versicherungsvertretern reduzierte sich die Zahl von 123.525 im Oktober auf jetzt 121.316, bei den Versicherungsvertretern mit Erlaubnis von 29.232 Registrierungen auf 28.931.

Auch die Versicherungsmakler werden weniger. 46.698 waren im Oktober noch registriert, mittlerweile sind es 46.545. Ein Minus gab es auch bei den produktakzessorischen Maklern (von 143 auf 140) und den Versicherungsberatern (von 349 auf 343).

Allein bei den produktakzessorischen Vertretern gab es ein Plus zu verzeichnen. Hier legte die Zahl der Registrierten von 4.201 auf 4.368 zu.

Quelle: DIHK

autorAutor

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!