Ein Hoverboard, wie es in Deutschland immer beliebter wird: Verkehrsminister Scheuer kümmert sich um gesetzliche Regelungen. © Pixabay
  • Von Juliana Demski
  • 07.01.2019 um 16:05
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Sogenannte Hover- und Skateboards mit Elektroantrieb werden in Deutschland immer beliebter. Doch nach wie vor ist offen, ob und wo die als „Knochenbrecher“ geschmähten Flitzer in der Öffentlichkeit eigentlich fahren dürfen. Nun will Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) per Sonderverordnung zügig Klarheit schaffen. Bei den größeren Elektrorollern ist der Minister schon weiter.

Elektrofahrgeräte ohne Lenkstange wie Hover- und Skateboards sollen in Deutschland bald legal gefahren werden können. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) plant eine Ausnahmeverordnung im ersten Halbjahr 2019. Da der Bundesrat einer solchen Regelung nicht zustimmen muss, werde das Verfahren wohl zügig klappen, sagte Scheuer laut Medienberichten.

Bei den größeren Flitzern, den E-Rollern mit Lenkstange, sind die Planungen des Ministeriums schon deutlich weiter.

„Die Fahrzeuge mit Lenk- oder Haltestange bekommen einen Versicherungsaufkleber. Bisher gab es dafür keine Versicherung“, so der Politiker. „Sonst wären die Verkehrsteilnehmer ohne Versicherungsschutz unterwegs. Wir wollen neue Mobilitätsformen natürlich ermöglichen mit Vernunft, Schutz und Augenmaß.“

Fußgänger- und Radfahrerinitiativen sind die E-Roller schon länger ein Dorn im Auge, da Unfälle bisher nicht versichert sind.

Bald wandert Scheuers Verordnung vor die EU-Kommission und den Bundesrat. Klappt alles, dann sind in Zukunft nur E-Lenkstangenroller mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 20 Kilometern pro Stunde erlaubt – und die auch nur auf Radwegen. Zudem müssen Fahrer laut Scheuer mindestens 15 Jahre alt sein und einen Mofa-Führerschein haben.

autorAutor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!