Der Stammsitz der Alten Leipziger in Oberursel: Kunden mit einer Rentenversicherung bekommen aufgrund der Niedrigzinsphase auch in 2018 weniger gutgeschrieben. © Alte Leipziger
  • Von Lorenz Klein
  • 27.11.2017 um 03:52
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:10 Min

Der Lebensversicherer Alte Leipziger ist traditionell der erste Anbieter, der seinen Kunden in der Lebensversicherung die Überschussbeteiligung für das kommende Jahr mitteilt – und erwartungsgemäß geht es hier wieder etwas runter: Die laufende Verzinsung für klassische Rentenversicherungen sinkt 2018 von aktuell 2,65 Prozent auf 2,50 Prozent. Die Hintergründe gibt es hier.

Die Alte Leipziger Leben reagiere auf das anhaltend schwache Zinsniveau an den Kapitalmärkten und passe die Überschussbeteiligung für das kommende Jahr an, teilt das Unternehmen in Oberursel mit.

In Zahlen liest sich das so:

Für die klassischen Rentenversicherungen weist das Unternehmen für 2018 eine Gesamtverzinsung von 2,90 Prozent (Vorjahr: 3,15 Prozent) aus. Diese ergibt sich aus der laufenden Verzinsung von künftig 2,50 Prozent (Vorjahr: 2,65 Prozent), einer Schlussüberschussbeteiligung von unverändert 0,3 Prozent und einer Sockelbeteiligung von 0,1 Prozent (Vorjahr: 0,2 Prozent).

Ältere Tarifgenerationen erhalten weiterhin den vertraglich vereinbarten höheren Garantiezins von bis zu 4 Prozent. Wer als Neukunde eine klassische Lebens- oder Rentenversicherung abschließt, hat seit Jahresbeginn nur noch Anspruch auf einen Garantiezins – in der Branche auch Höchstrechnungszins genannt – von 0,9 Prozent.

Die Alte Leipziger bietet die klassische Rentenversicherung im Neugeschäft nur noch im Kollektivgeschäft der betrieblichen Altersversorgung aktiv an. Seit Anfang 2017 setzt das Unternehmen mit der AL_Rente verstärkt auf ein Produktkonzept, das keinen klassischen Garantiezins mehr aufweist. Im Tausch gegen eine geringere Garantie sollen die Kunden durch eine stärkere Fondsausrichtung von Rendite-Chancen an den Börsen profitieren.

Bei den entsprechenden Produktvarianten AL_RenteFlex und AL_RenteKlassikPur erhält das im Sicherungsvermögen der Alten Leipziger Leben angelegte Kapital 2018 eine Gesamtverzinsung in Höhe von 3,10 Prozent (Vorjahr: 3,35 Prozent).

Der Verkauf der neuen Produkte habe sich seit ihrer Einführung „sehr gut entwickelt und lässt eine nachhaltig erfolgreiche Positionierung am Altersvorsorgemarkt erwarten“, teilt der Versicherer abschließend mit.

autorAutor
Lorenz

Lorenz Klein

Lorenz Klein ist seit Oktober 2019 stellvertretender Chefredakteur bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört er seit Oktober 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!