Ruhestandsplanung› zur Themenübersicht

Studie Erbschaften größer als bislang erwartet

Die zu erwartenden Erbschaften betragen im Mittel (Median) im obersten Fünftel der Verteilung gut 248.000 Euro, im untersten Fünftel 12.000 Euro.
Die zu erwartenden Erbschaften betragen im Mittel (Median) im obersten Fünftel der Verteilung gut 248.000 Euro, im untersten Fünftel 12.000 Euro. © Hans-Böckler-Stiftung

In Deutschland wird in den kommenden Jahren erheblich mehr vererbt als bisher angenommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung. Demnach wird das jährliche Erbvolumen inklusive Schenkungen bis zum Jahr 2027 bis zu 400 Milliarden Euro betragen – 28 Prozent mehr als in früheren Analysen geschätzt, teilt die Stiftung mit.

| , aktualisiert am 17.07.2017 11:09  Drucken

Die Wissenschaftler vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) haben im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung untersucht, wie sich Wertsteigerungen und regelmäßiges Sparen in den kommenden Jahren auf die zu erwartenden Erbschaften auswirken. Das sei neu, heißt es, weil frühere Untersuchungen lediglich auf den aktuellen Vermögensbestand geschaut hätten.

Die Studienautoren kommen dabei zu dem Ergebnis, dass das jährliche Erbvolumen in Deutschland inklusive Schenkungen bis zum Jahr 2027 bis zu 400 Milliarden Euro betragen wird. Damit fällt es etwa 28 Prozent größer aus als in früheren Analysen geschätzt.

Die Forscher haben sich in ihrer Untersuchung auf Personen ab 70 Jahren in Deutschland konzentriert, da ab diesem Alter die Sterbewahrscheinlichkeit deutlich zunimmt. Das Vermögen, das die über 70-Jährigen vererben werden, beträgt den Angaben zufolge aktuell 1,3 Billionen Euro.

Erbvermögen könnte auf 1,68 Billionen Euro anwachsen

Unter der Annahme, dass die Menschen in ihrer noch verbleibenden Lebenszeit weiter so sparen wie zuvor, erhöht sich das Vermögen der Studie zufolge bis 2027 auf 1,46 Billionen Euro. Nimmt man außerdem eine Wertsteigerung von jährlich zwei Prozent an, wächst das Vermögen sogar auf 1,68 Billionen Euro.

Dabei gilt aus Sicht der Autoren:

Wer bereits über ein großes Vermögen verfügt, kann mit größeren Zuwächsen rechnen und entsprechend mehr an seine Nachkommen vererben.

Die im Einzelnen zu erwartenden Erbschaften betragen laut der Studie im Mittel rund 79.500 Euro – im obersten Fünftel der Verteilung gut 248.000 Euro, im untersten Fünftel 12.000 Euro (siehe Grafik).

Zieht ein steigendes Erbvolumen auch höhere Steuereinnahmen nach sich?

Ob sich aus dem steigenden Erbvolumen deutlich höhere Steuereinnahmen ergeben, sei fraglich, berichten die Autoren weiter.

Die Mehrzahl der Erbschaften könne aufgrund hoher Freibeträge steuerfrei übertragen werden. Das gelte auch für sehr große Vermögen, die als Betriebsvermögen weitgehend steuerfrei bleiben.

Die Politik sollte diese Praxis im Sinne der Chancengleichheit überdenken, raten die Forscher.

Zudem sollten Erbschaften und Schenkungen statistisch besser erfasst werden. Einbezogen werden sollten sämtliche Fälle, fordern die Studienautoren, auch wenn es zu keiner Steuerveranlagung kommt. Die Öffentlichkeit würde dadurch genauere Informationen über Erbschaften in Deutschland erhalten, heißt es.

Ihre Broschüre zur Ruhestandsplanung
Werbung
Broschüre Ruhestandsplanung

Erfahren Sie in der Broschüre „Die Zukunft im Blick“, was die Ruhestandsplanung alles kann und wie Sie mit diesem Thema bei Ihren Kunden wirklich punkten können.

Denn: Darin finden Sie zahlreiche Ansprache-Konzepte mit Geschichten aus dem Leben, die auch für Ihre Kunden interessant sein könnten. Jetzt mehr erfahren!

*Pflichtfeld


Durch das Ausfüllen und Absenden des Formulars stimmen Sie der Weitergabe Ihrer im Formular erfassten Daten an die Condor Lebensversicherungs-AG zu. Die von Ihnen oben angegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur späteren telefonischen Kontaktaufnahme durch Condor verwendet. Sie können sowohl die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten als auch die Erlaubnis zur Kontaktaufnahme jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Lebenserwartungsrechner
Die staatliche Förderung ist der neue Zins
Sofort-Rente
Ein starker Partner