Defino-Chef Klaus Möller: Die DIN-Norm 77230 ist auf Betreiben des Finanzdienstleisters Defino entstanden. © Defino
  • Von Iris Bülow
  • 18.01.2019 um 03:31, aktualisiert am 18.01.2019 um 03:33
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Die neue Finanzberatungsnorm DIN 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“ ist da. Berater können sich ab sofort beim Defino Institut für Finanznorm in Heidelberg zertifizieren lassen.

Seit 18. Januar 2019 können sich Berater nach der DIN-Norm 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte“ zertifizieren lassen. DIN 77230 soll Finanzberatern eine Anleitung sein. Mit ihrer Hilfe sollen Berater ganz gezielt die wichtigsten Finanz-Eckpunkte ihrer Kunden ermitteln können – und mögliche persönliche Lücken identifizieren. Die Art der Zulassung der Akteure, die nach der neuen Finanz-Norm arbeiten, spielt dafür keine Rolle.

Entstanden ist die Norm auf Initiative des Defino Institut für Finanznorm. Ihre Erarbeitung zog sich insgesamt über vier Jahre hin. An ihrer Erarbeitung waren Branchenvertreter mit recht unterschiedlichen Hintergründen beteiligt: Die 28 Stimmberechtigten, die die Norm Ende November verabschiedeten, kamen aus Banken, Versicherungen, freiem Finanzvertrieb, Wissenschaft und Verbraucherschutz.

Zertifizieren lassen können sich Berater ab sofort über das in Heidelberg ansässige Defino Institut für Finanznorm. Zur Zertifizierung gehört auch eine Prüfung, für die laut Defino eine vorherige Schulung zu empfehlen sei.

autorautor
Iris

Iris Bülow

Iris Bülow ist Redakteurin bei unserem Schwesterportal DAS INVESTMENT.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!