Geförderte Vorsorge› zur Themenübersicht

Riester-, Rürup- und Betriebsrente Was die geförderten Vorsorgeformen fürs Alter bringen

Älteres Paar in Paris: Um den Lebensstandard auch im Alter halten zu können, ist die Abwägung der geeigneten Altersvorsorge wichtig.
Älteres Paar in Paris: Um den Lebensstandard auch im Alter halten zu können, ist die Abwägung der geeigneten Altersvorsorge wichtig. © Getty Images

Riester-Rente, Rürup-Rente oder betriebliche Altersversorgung – neben privaten Vorsorge-Angeboten gibt es diese drei staatlich geförderten Produkte. Wie sie funktionieren und für wen sie geeignet sind, hat Pfefferminzia geprüft.

|  Drucken

Lohnt sie sich, oder lohnt sie sich nicht? Wohl kaum ein anderes staatlich gefördertes Produkt wird immer wieder so zerlegt wie die Riester-Rente. Anfang des Jahres sind einige Neuerungen in Kraft getreten, um das Riestern attraktiver zu machen.

So wurde die Grundzulage zum Beispiel auf 175 Euro jährlich angehoben. Für jedes ab 2008 geborene Kind erhält der Sparer jeweils 300 Euro, für ältere Kinder sind es 185 Euro. Voraussetzung, dass Sparer im Rahmen des Riester-Vertrags diese Zulagen erhalten, ist, dass sie jedes Jahr 4 Prozent ihres Bruttoeinkommens einzahlen. Der förderfähige Höchstbetrag liegt bei 2.100 Euro.

Die Zielgruppen für die Altersvorsorge per Riester-Rente sind unter anderem rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer, Beamte, Richter, Bezieher von Arbeitslosengeld I und II sowie der Erwerbsminderungsrente, nichterwerbstätige Personen, die Angehörige pflegen, Künstler, die über die Künstlersozialkasse versichert sind, oder auch geringfügig Beschäftigte.

Als Kritikpunkte der Riester-Rente werden die meist hohen Abschlusskosten und die Intransparenz auf Seiten der Versicherer genannt. Aber auch die begrenzte Vererbbarkeit und eine teure Kündigung gelten gemeinhin als Nachteil. Die Vorteile, wie beispielsweise eine Steuerersparnis, die Möglichkeit, sich zu Rentenbeginn bis zu 30 Prozent des Gesamtkapitals einmalig auszahlen zu lassen oder auch die Pfändungssicherheit, kommen seltener zur Sprache.

Der monatliche Betrag aus der Riester-Rente wird erst in der Bezugszeit versteuert. Die Steuerhöhe ist abhängig vom dann geltenden persönlichen Steuersatz. Der liegt in der Regel in der Rentenzeit jedoch unter dem aus der Zeit der Erwerbstätigkeit.

Selbstständige, die nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen oder einem berufsständischen Versorgungswerk angehören, können über die Riester-Rente kein zusätzliches staatlich gefördertes Polster für den Ruhestand ansparen. Für sie wurde daher die Rürup-Rente, auch Basis-Rente genannt, entwickelt. Hier funktioniert die staatliche Förderung über eine Steuerermäßigung. Daher ist diese Form der Vorsorge insbesondere für jene geeignet, die eine Steueroptimierung im Sinn haben.

Je mehr Kapital investiert wird, desto höher die Steuerersparnis. Im Jahr 2018 können Beiträge bis zu rund 23.712 Euro als Vorsorgeaufwendungen mit rund 86 Prozent der gezahlten Beiträge von der Steuer abgesetzt werden. Allerdings gilt für die Rente eine nachgelagerte Besteuerung mit aktuell 76 Prozent. Bis zum Jahr 2040 wird dieser prozentuale Anteil jährlich bis auf 100 Prozent angehoben.

Die Rürup-Rente kann nicht zu Rentenbeginn auf einen Schlag ausgezahlt werden. Sie ist ausschließlich als lebenslange Rente konzipiert. Zudem ist der Vertrag unkündbar. Lediglich eine Beitragsfreistellung kann erwirkt werden. Eine genaue Prüfung, ob sich die Rürup-Rente im individuellen Fall lohnt, empfiehlt sich daher.

Doch nicht nur der Staat, auch der Arbeitgeber, kann sich am Sparvorgang seiner Mitarbeiter für den Ruhestand beteiligen – über die betriebliche Altersversorgung. Das Unternehmen kann über die arbeitgeberfinanzierte Variante komplett für den Beitrag aufkommen, beide teilen sich die Prämie oder der Angestellte trägt die Kosten allein.

Auf den Beitrag, der aus dem Bruttogehalt abgeführt wird, fallen zunächst keine Sozialversicherungsbeiträge an. Erst im Rentenalter werden bei einer Betriebsrente Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag fällig. Der Bezieher muss dann den vollen Beitrag, also sowohl den Arbeitnehmer- als auch den Arbeitgeberanteil, übernehmen. Obwohl auch der Arbeitgeber in der Ansparphase seinen Anteil an den Sozialversicherungsbeiträgen eingespart hat. Ob diese Regelung in Zukunft bestehen bleiben kann, wird in der Großen Koalition aktuell diskutiert.

 

 

 

Darauf kommt es bei der Basis-Rente an!
Werbung

Sterne

Wie funktioniert eine steuerlich geförderte Altersvorsorge? Informieren Sie sich hier über alle Vorteile einer Basis-Rente sowie der fondsgebundenen Basis-Rente von Condor. Jetzt mehr erfahren!

Förderrechner Basis-Rente
Werbung

Sterne

Der Steuervorteil ist das Herzstück einer Basis-Rente und kann schnell und einfach berechnet werden. Für eine Berechnung benötigen Sie wenige Angaben, um den Steuervorteil zu ermitteln.

Hier geht’s zum Rechner!

Basis-Rente übertragen
Werbung

Sterne

Nicht alle fondsgebundenen Basis-Renten-Verträge sehen eine garantierte Rente vor. Doch selbst wenn ein garantierter Rentenfaktor zugesichert ist, ist dieser manchmal sehr niedrig. Der Wechsel des Anbieters kann dann durchaus sinnvoll sein und zu einer höheren Altersrente führen.

Die Condor Lebensversicherung ist bereit, Guthaben aus Basis-Renten-Verträgen anderer Anbieter anzunehmen, selbst wenn bei diesen Verträgen zum nächsten Monatsersten die Rentenzahlung beginnen soll.

Machen Sie für Ihre Kunden jetzt den Vergleich!

Kontakt aufnehmen
Werbung

Möchten Sie mehr über die Vorteile und Möglichkeiten der Condor Basis-Renten erfahren? Dann füllen Sie einfach das nachfolgende Kontaktformular aus! Condor gibt Ihnen gerne weitere Informationen und beantwortet Ihre Fragen.

*Pflichtfeld


Durch das Ausfüllen und Absenden des Formulars stimmen Sie der Weitergabe Ihrer im Formular erfassten Daten an die Condor zu. Die von Ihnen oben angegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur späteren telefonischen Kontaktaufnahme durch die Condor verwendet. Sie können sowohl die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten als auch die Erlaubnis zur Kontaktaufnahme jederzeit per E-Mail an Produktmanagement@condor-versicherungen.de widerrufen.

Ein starker Partner
Werbung

Sterne

Insbesondere bei der Altersvorsorge benötigen Ihre Kunden einen Partner, der ihnen über viele Jahrzehnte solide und finanzstark zur Seite steht.

Die Condor Lebensversicherung richtet ihr Handeln stets an den Werten des hanseatischen Kaufmanns und dem genossenschaftlichen Gedanken aus und gehört nicht zuletzt deshalb zu den finanzstärksten Lebensversicherern Deutschlands.

Mehr erfahren.