Wanderin in den Dolomiten, aufgenommen am 15. August 2021: Geklettert sind die Provisionserlöse bei 19 von 21 Maklerpools im vergangenen Jahr, acht Unternehmen meldeten dem Finanzmagazin Cash. sogar eine zweistellige Wachstumsrate. © picture alliance / Xinhua News Agency | Alfonso Salsano
  • Von Redaktion
  • 16.08.2021 um 11:54
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 03:40 Min

Welche Maklerpools, Servicegesellschaften und Verbünde konnten ihre Provisionserlöse im Geschäftsjahr 2020 besonders stark steigern? Insgesamt 21 Gesellschaften haben dem Finanzmagazin „Cash.“ Auskunft erteilt. Wie es auf den vorderen zehn Plätzen zuging, erfahren Sie hier.

Wie schon im Vorjahr gelang es fast allen Maklerpools im Pandemie-Jahr 2020, ihre Provisionserlösen gegenüber dem Vorjahr zu steigern. Das meldete das Finanzmagazin „Cash.“ auf Basis seiner alljährlichen Branchenabfrage „Hitliste der Maklerpools“. Demnach vermochten es immerhin acht von insgesamt 21 teilnehmend Gesellschaften, zweistellig zu wachsen.  

Den größten Sprung machte dabei Fondsnet, das seine Erlöse laut Hitliste nahezu verdoppeln könnte sowie Blau Direkt – der Pool aus Lübeck legte 2020 um rund 38 Prozent auf knapp 83 Millionen Euro zu. In die Top 5 hat es Blau Direkt damit aber noch nicht geschafft, denn hierfür waren jeweils Provisionserlöse im dreistelligen Millionenbereich Voraussetzung.

In unserer Bildstrecke stellen wir Ihnen die zehn umsatzstärksten Gesellschaften in aufsteigender Reihenfolge vor.

Vorstand der 1:1 Assekuranzservice AG: Sascha Sönning (links) und Patrick Afflerbach. Foto: 1:1
Rang:

10 (Vorjahr: 11)

Gesellschaft:

1:1 Assekuranzservice

Provisionserlöse 2020:

42,00 Millionen Euro

Veränderung zum Vorjahr:

7,69 Prozent

Anzahl Vertriebspartner:

1.232 (Vorjahr: 1.183)

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!