D&O-Versicherung› zur Themenübersicht

Post vom Anwalt oft gefürchteter als Feuerbedrohung Rechtliche Risiken schließen zu klassischen Betriebsgefahren auf

Hartmuth Kremer-Jensen ist Mitglied der Geschäftsführung von Aon in Deutschland.
Hartmuth Kremer-Jensen ist Mitglied der Geschäftsführung von Aon in Deutschland. © Aon

Die Diskussionen über die Datenschutzgrundverordnung haben es gezeigt: Neue rechtliche Rahmenbedingungen bestimmen zunehmend das betriebliche Tagesgeschäft. Was das für den Haftpflichtschutz von Unternehmen und Managern bedeutet, hat das Maklerunternehmen Aon für seinen Marktreport 2018 untersucht.

|  Drucken

Datenschutzgrundverordnung, Regulierungen, die zu hohen Haftpflichtrisiken führen, Sammelklagen bald auch in Deutschland: „Für Unternehmen und ihre Manager wird das Arbeiten zum Spießrutenlauf“, kommentiert Hartmuth Kremer-Jensen, Mitglied der Geschäftsführung der Aon Versicherungsmakler Deutschland die veränderte Risikolage.

Laut Aon-Marktreport 2018 für den deutschen Versicherungsmarkt bleibt das Tagesgeschäft in den Firmen infolge neuer gesetzlicher Bestimmungen oft auf der Strecke – etwa, weil in vielen Fällen lieber noch einmal die Rechtsabteilung befragt wird. Zur Sicherheit.

Die neuen gesetzlichen Regelungen des Datenschutzes, die mit der Datenschutzgrundverordnung Ende Mai 2018 in Kraft getreten sind, seien ein gutes Beispiel. In Deutschland waren die Datenschutz-Standards nach Einschätzung von Aon bereits sehr gut. So gut, dass sich die Europäische Union mit ihrer Regelung weitgehend daran orientiert habe. Dennoch beschäftige die Umsetzung auch drei Monate später noch immer viele Unternehmen.

„Wenn ab 1. November Musterfeststellungsklagen in Deutschland möglich sind, müssen sich die Autohersteller aufgrund des Abgasskandals auf Sammelklagen einstellen“, prognostiziert Kremer-Jensen. Insgesamt erlebe Deutschland in diesem Jahr die „absurde Situation, dass die rechtlichen Risiken in einigen Unternehmen größer sind als die Betriebsgefahren“.

So würden sich die Risiken und damit die Anforderungen an die Haftpflichtversicherung für Unternehmen aber auch für Manager persönlich ändern. „Früher hatte man Angst davor, dass ein Feuer ausbricht. Heute hat man Angst vor Post vom Rechtsanwalt“, fasst Kremer-Jensen die Ergebnisse zusammen.

Hier geht’s zum Download des Marktreports von Aon. Die Studie zeigt, wie sich die zunehmende Regulierung auf den Versicherungsschutz von Unternehmen auswirkt.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen