Porträts und Persönlichkeiten Personalien der Woche

Die Zurich gibt den Abgang ihres Konzernchefs bekannt, der Vermögensverwalter Swiss Life Asset Managers hat eine neue Vertriebschefin für Deutschland, die R+V Versicherung beruft ein neues Vorstandsmitglied, die SV Sparkassen Versicherung holt einen neuen Vorstand, bei der 1:1 Assekuranzservice findet ein Vorstandswechsel statt und die LV 1871 Private Assurance strukturiert die Geschäftsleitung neu.

|  Drucken
Zurich-Chef Martin Senn tritt ab

Martin Senn, Konzern-Chef der Zurich, tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Verwaltungsratspräsident Tom de Swaan übernimmt vorübergehend die Konzernleitung. Die Suche nach dem neuen Chef sei schon in die Wege geleitet.

Nach zehn Jahren im Unternehmen, davon sechs als Konzernchef nimmt Senn nun seinen Hut. Der Grund für seinen Abgang seien Probleme im Hauptgeschäft Schadenversicherungen und der Druck seitens der Investoren, die das fehlende Wachstum kritisieren. Senn scheidet im beiderseitigen Einvernehmen aus dem Unternehmen aus.

Swiss Life Asset Managers mit neuer Vertriebschefin für Deutschland

Als neue Vertriebschefin der Swiss Life Asset Managers übernimmt Kerstin Behnke ab sofort die Vertriebsleitung für institutionelle Kunden, Banken, Family Offices, Sparkassen sowie unabhängige Vermögensverwalter in Deutschland. Sie arbeitet in München und berichtet an Michael Klose, Landeschef Third-Party Asset Management Schweiz/Deutschland.

Vor ihrem Wechsel zu Swiss Life Asset Managers hatte Behnke verschiedene Führungspositionen in der Geschäfts- und Vertriebsleitung der internationalen Unternehmen und Investmentbanken inne, zuletzt bei Veritas Investment. Weitere Stationen ihrer beruflichen Laufbahn waren bei Fidelity Management, Gartmore Investment und Lehman Brothers, wo sie als Wertpapierspezialistin tätig war. Die ausgebildete Brokerin für den Handel mit amerikanischen und asiatischen Wertpapieren begann ihre Karriere im Verlag einer Tageszeitung.

Generationenwechsel im Vorstand der R+V

Der Aufsichtsrat der R+V Versicherung hat Julia Merkel zum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt. Damit wird sie zum 1. Januar 2016 die Nachfolge von Hans-Christian Marschler antreten, der in den Ruhestand geht. Die 50-jährige Merkel wird künftig die Bereiche Personal und Konzerndienstleistungen verantworten und Arbeitsdirektorin der gesamten R+V Gruppe sein.

Im Februar 2015 wechselte Merkel als Generalbevollmächtigte im Ressort Vorstandsvorsitz zur R+V. Zuvor arbeitete sie bei Esprit, wo sie zuletzt  die Position der Geschäftsführerin Esprit Europe bekleidete. Davor war sie als Bereichsleiterin Corporate Executive Development bei Metro tätig.

Ihre berufliche Karriere startete Merkel bei den Obi Bau- und Heimwerkemärkten, wo sie sich nach Stationen in Vertrieb und Einkauf bis zur Geschäftsführerin Personal & Administration hocharbeitete.

Thorsten Wittman ist neuer Vorstand der SV Sparkassen Versicherung

Zum 1. Januar 2016 rückt Thorsten Wittman in den Vorstand der SV Sparkassen Versicherung (SV) auf. Künftig wird er dort die Ressorts Leben/IT leiten. Wittman folgt auf Sven Lixenfeld, der die SV zum Jahresende verlässt.

Seine berufliche Laufbahn begann der 43-jährige Wittman bei der Mercedes-Benz Bank, ehemals Daimler Chrysler Bank. 2009 wechselte er als Hauptabteilungsleiter Controlling/Unternehmensplanung zur SV.


Wechsel in den Vorständen der 1:1 Assekuranzservice

In den Vorständen der 1:1 Assekuranzservice spielen sich personelle Änderungen ab. Lutz Harbig scheidet auf eigenen Wunsch zum 31. März 2016 aus dem Vorstand aus. Gleichzeitig legt er auch seine Vorstandsämter bei Clarus, Finanzprofi und Askuma nieder.

Der Aufsichtsrat der 1:1 Assekuranzservice beruft zum 1. Februar 2016 Kai Müller und Michael Matz in den Vorstand. Parallel trittt Matz auch seinen neuen Posten im Vorstand von Finanzprofi an. Robert Hilzensauer übernimmt ab 1. April 2016 den Vorstandsposten von Clarus und  Askuma.

In seiner neuen Funktion wird Kai Müller, bisheriger Vorstand von HDI, die Bereiche LD-Vertrieb und Kunden und Vertragsverwaltung der 1:1 Assekuranz verantworten. Michael Matz kommt von der LV 1871, wo er bis zum 31. Januar 2016 als Leiter Vertrieb Filialdirektionen tätig ist. Bei der 1:1 Assekuranz wird er für die Ressorts Key Account und Personal/Provision zuständig sein. Robert Hilzensauer arbeitet für die 1:1 Assekuranz seit ihrer Gründung. Zudem ist er Vorstand der Depema und Geschäftsführer der Pegasus Consulting. Bei der Askuma wird er den Bereich Produktgestaltung und Vertrieb und bei Clarus das Ressort Betrieb leiten.

Stabswechsel in der Geschäftsleitung der LV 1871

Bei der LV 1871 Private Assurance findet ein Wechsel an der Spitze statt. Am 1. Januar 2016 übernimmt Karl-Heinz Schaller die Verantwortung für Produktentwicklung, Aktuariat und Risikomanagement. Gemeinsam mit Vorstandschef Markus Hetzer wird er künftig die Gesellschaft leiten. Sein Vorgänger Klaus Math wechselt in den Verwaltungsrat der Gesellschaft.

Schaller ist verantwortlicher Aktuar der LV 1871 und leitet den Bereich Mathematik und Produktentwicklung. Seit 2009 gehört er dem Unternehmen an.
Pfefferminzia Event-Kalender
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen