Nach Bafin-Zustimmung Frankfurter Leben kauft Bestand der deutschen Basler Leben AG

Das Verwaltungsgebäude der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) in Frankfurt am Main: Die Zustimmung zum Verkauf des Bestands der deutschen Basler Leben AG an die Frankfurter Lebensversicherung liegt nun vor.
Das Verwaltungsgebäude der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) in Frankfurt am Main: Die Zustimmung zum Verkauf des Bestands der deutschen Basler Leben AG an die Frankfurter Lebensversicherung liegt nun vor. © dpa/picture alliance

Der Versicherungsbestand und der zugehörige Betrieb der deutschen Niederlassung der Basler Leben AG werden noch in diesem Monat an die Frankfurter Leben übertragen. Eine Zustimmung der Aufsichtsbehörde Bafin liegt nun vor. Die Bestände der Basler Lebensversicherungs-AG, Hamburg, sind von der Transaktion nicht betroffen.

| , aktualisiert am 09.01.2017 10:43  Drucken
Der Versicherungsbestand samt zugehörigem Betrieb der deutschen Niederlassung der Basler Leben AG soll noch im Januar 2017 an die Frankfurter Leben verkauft werden. Bereits seit 2012 zeichnet die Baloise hier kein Neugeschäft mehr. Die Transaktion war schon lange geplant, jetzt gab die Bafin ihr OK. Der Bestand der Basler Lebensversicherung in Hamburg ist davon aber nicht betroffen.



Die Frankfurter Leben erwirbt damit 128.000 Lebensversicherungsverträge von der Basler und führt diese künftig weiter. Dazu gehören 1,72 Milliarden Euro Kapitalanlagen. 87 Angestellte, die bisher für die deutsche Niederlassung der Basler Leben tätig waren, wechseln zur Frankfurter Leben. Auch die Kunden erhalten bald weitere Informationen – ihre Vertragskonditionen bleiben aber wie gehabt bestehen, so auch das der Anspruch auf Überschussbeteiligung und die Kundenbetreuung vor Ort.

Die Frankfurter Leben steigt damit offiziell in das Bestandsübernahme-Geschäft ein. Bereits im September 2016 hat die Frankfurter Leben 92 Prozent der Arag-Leben-Aktien von der Arag SE erworben. Mehr Zukäufe von weiteren Versicherungsunternehmen sind geplant.

„Veränderte Eigenkapitalbestimmungen durch Vorschriften wie Solvency II führen dazu, dass Versicherer strategisch umdenken und Bestände abgeben. Das Run-off-Geschäft wird dadurch in den kommenden Jahren deutlich wachsen“, sagt Bernd Neumann, Vorstandsmitglied der Frankfurter Leben.
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen