Marktanalyse Deutsche Unternehmer zögerlich beim Thema Cyberversicherung

Die Grafik zeigt: Noch schützen sich viele Unternehmen nicht ausreichend vor Cyberkriminalität.
Die Grafik zeigt: Noch schützen sich viele Unternehmen nicht ausreichend vor Cyberkriminalität. © Marktanalyse Cyber der Axa

Der Digitalisierung kann man nicht entgehen – und damit auch nicht den Risiken, die diese Entwicklung mit sich bringt. 46 Prozent der deutschen Unternehmen haben bereits schlechte Erfahrungen mit Cyberangriffen gemacht, und trotzdem haben sich 43 Prozent noch um keinen ausreichenden Schutz gekümmert, wie eine aktuelle Analyse zeigt.

|  Drucken

Hackerangriffe nehmen in unserer digitalisierten Zeit zu. Fast jedes zweite Unternehmen in Deutschland hat schon einmal schlechte Erfahrungen mit Cyberangriffen gemacht. Umso wichtiger ist es, sich mit speziellen Cyberversicherungen zu schützen. Aber: 43 Prozent der Unternehmen haben derzeit noch kein gezieltes Cyber-Risikomanagement.

Das zeigt eine aktuelle Untersuchung der Axa in Zusammenarbeit mit der Studentin Vanessa Gräber von der Fachhochschule Dortmund. Letztere hat für ihre Masterarbeit deutschlandweit 66 Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 50 Millionen Euro befragt.

„Die Hälfte schätzt die Gefährdung des Unternehmens durch Cyberrisiken als stark oder sogar existentiell ein“, sagt Gräber. Die Befragung zeigt auch, dass zwei Drittel der Unternehmer sich bereits intensiv mit den Folgen eines Hackerangriffs auseinandergesetzt haben.

Ein Drittel der Befragten aber, hat sich dem Thema bislang wenig oder noch gar nicht gewidmet. Ein Grund hierfür: „In Gesprächen erleben wir regelmäßig, dass Kunden glauben, ihre Daten und Systeme seien gar nicht interessant genug für einen Cyber-Angriff“, so Dirk Kalinowski, Experte für Cyberversicherungen von Axa.

Trotzdem sehen es neun von zehn Befragten als wichtig an, einen Versicherungsschutz für die neuen Gefahren abzuschließen. 

Was erwarten die potenziellen Kunden von einer Cyberversicherung? 

„Haftpflichtschutz, Schutz vor finanziellen Folgen bei Datenverletzung und Betriebsunterbrechung sind die am häufigsten genannten Aspekte“, sagt Vanessa Gräber von der Fachhochschule Dortmund. Aber auch schnelle Erreichbarkeit ist laut der Analyse ein wichtiges Kriterium.

Gothaer Gewerbe Protect
Werbung

Jedes mittelständische Unternehmen benötigt eine individuelle Absicherung der für seine Branche spezifischen Risiken. Die Gothaer Gewerbe Protect bietet Ihnen und Ihren Kunden über 2 Millionen Kombinationsmöglichkeiten, schlankere Prozesse und mehr Flexibilität.

Erfahren Sie im Video, warum sich der modulare Produktbaukasten der Gothaer auch für Ihre Gewerbekunden lohnen kann!

Wählen Sie aus einem modularen Produktbaukasten
Ihre Unterlagen
Ralf Dietrich im Video-Interview
Werbung

Wodurch zeichnet sich die Gothaer Gewerbe Protect aus? Welche Kombinationsmöglichkeiten bietet der modulare Produktbaukasten für Kunden? Und wie profitieren Makler von dem neuen Konzept? Das erklärt Ralf Dietrich, Leiter Makler Entwicklung Service Komposit der Gothaer, im Video-Interview.

Der Gothaer Maklerblog
Werbung

Bonbonproduktion: Dieses Handwerk ist ein wahres Zuckerschlecken „Was Spaß macht ist verboten!“ Spaß macht Kindern vor allem eines: Naschen. Und nicht nur ihnen. Laut Statistischem Bundesamt konsumieren die Deutschen... weiterlesen
Nichts geht mehr: Cyber-Attacken knocken Logistikbetriebe aus Ein Hackerangriff legte Ende Juni den Betrieb mehrerer Logistikbetriebe komplett lahm. Raben Logistics musste sein Computersystem herunterfahren und die Auslieferung für mehrere Stunden stoppen... weiterlesen
Lasertechnik im Beautygewerbe: Das Geschäft mit der Schönheit Zahlreiche Forscher arbeiten schon lange daran. Jetzt wurde sie auf der Münchner Messe „Laser World of Photonics“ erstmals vorgestellt: Eine neue Methode der Krebsdiagnose... weiterlesen
Gregor Kleinen: Risikoprüfung mindestens einmal im Jahr ist wünschenswert Vielen Gewerbetreibenden fällt es im ersten Moment nicht auf, dass sie unterversichert sind. Wie auch? Solange kein Schaden passiert, gibt es ja keine Probleme.... weiterlesen
Scharfes Gewerbe: Dieser Mann gibt wirklich überall seinen Senf dazu! Er darf bei keiner Grillparty fehlen: Egal ob süßer, scharfer oder mittelscharfer Senf. Mindestens einer steht in jedem Kühlschrank. Ein oder zwei bekannte... weiterlesen