Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Laut Experten Laufende Verzinsung wird auch 2018 sinken

Ein Sparschwein in der Frankfurter Börse: Die Verzinsung wird 2018 wohl weiter sinken.
Ein Sparschwein in der Frankfurter Börse: Die Verzinsung wird 2018 wohl weiter sinken. © dpa/picture alliance

Kunden von Lebensversicherungen müssen sich auf weiter sinkende Überschussbeteiligungen einstellen. Das sagt Analyst Lars Heermann von der Rating-Agentur Assekurata voraus.

|  Drucken

„Aufgrund des weiterhin anspruchsvollen Zinsumfeldes gehen wir auch für 2018 von fallenden Überschussbeteiligungen aus“, sagt Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertung bei der Rating-Agentur Assekurata in einem Interview mit der Welt am Sonntag.  

Die durchschnittliche laufende Verzinsung habe Anfang des Jahrtausends noch bei über 7 Prozent gelegen. Diese Zeiten sind aber vorbei. 2017 liegt sie bei rund 2,5 Prozent.

Vorsorgen mal anders
Werbung

Wer spart, denkt oftmals an Tagesgeldkonten, Aktieninvestments oder gar Sparschweine. Doch man kann auch anders vorsorgen: indem man die eigene Person zur Marke macht. Das kann natürlich nicht jeder.

Lesen Sie hier wie Christiano Ronaldo es seit dem Kindheitsalter perfektioniert hat, in sich selbst zu investieren - und damit die beste Vorsorge für die eigene Zukunft zu treffen.

Offizielle Stellungnahme zu den Brexit-Plänen
Lohnlücke zwischen Frauen- und Männerfußball: Topgehälter versus Hungerlohn
Strategische Partnerschaft mit Phoenix
Der GARS – Rückblick und Ausblick