Sie beziehen Öko-Strom, kaufen Bio-Obst und spenden regelmäßig für Greenpeace. Die Gruppe der Verbraucher, die in ihrem Alltag auf ökologische und soziale Kriterien achtet, wächst stetig. Wenn es um grüne Versicherungen geht, ist es mit einem konsequent nachhaltigen Lebensstil aber meist vorbei.

Zwar haben einige Anbieter schon den nachhaltigen Trend in ihren Produkten aufgegriffen, trotzdem war das Thema bisher ein Randaspekt im Versicherungsmarkt. Das beginnt sich jetzt zu ändern.

Mehrheit der Kunden überzeugt von Nachhaltigkeit

Und zu Recht, denn Potenzial ist auf der Seite der Verbraucher eindeutig gegeben, hat die Strategieberatung Zeb Consulting in einer Umfrage herausgefunden. So würden über 85 Prozent der Kunden bei gleichem Preis und gleicher Leistung zu einem nachhaltigen Versicherer wechseln.

Viele Befragte lehnen es darüber hinaus generell ab, dass ihre Beiträge in bestimmte Branchen investiert werden: So meinen 87 Prozent der Teilnehmer, ihnen sei wichtig, keine Unternehmen zu fördern, die Raubbau an der Natur betreiben. Immerhin gut 50 Prozent sprachen sich gegen Investments in Atomenergie oder Kohlekraft aus.

„Trotz dieser Beispiele haben die meisten Versicherungen das enorme Potenzial nachhaltiger Policen noch nicht erkannt“, sagt Zeb-Partner Matthias Uebing.

Auch, was das günstige Profil nachhaltiger Kunden angeht, stellt Marcus Reichenberg fest: „Nachhaltige Kunden haben ein günstigeres Risikoprofil als nicht nachhaltige Kunden. Auch wenn ich das persönlich seit Jahren der Versicherungswirtschaft zeige, will sich die Branche der aktuarischen Betrachtung nur zögerlich annähern. Ich sehe das mit vollständigem Unverständnis“, so der Prokurist von Greensurance weiter. Ziel des Unternehmens ist es, den Klimawandel zu stoppen.

„Wir entwickeln in Zusammenarbeit mit der Greensurance Stiftung Für Mensch und Umwelt eigene Tarifbausteine. Diese grünen Tarifinnovationen bieten wir der Versicherungsbranche – also Versicherern wie Beratern – an“, sagt Reichenberg. Dabei fließt ein fester Anteil jedes Greensurance-Vertrags der Greensurance-Stiftung zu, die Umwelt- und Klimaprojekte selbstständig umsetzt.