GKV – neue Chancen für Makler› zur Themenübersicht

Gehälter in der GKV Welche Krankenkassen-Chefs am meisten verdienen

Jens Baas: Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse bekam 2017 ein Gehalt von 323.997 Euro.
Jens Baas: Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse bekam 2017 ein Gehalt von 323.997 Euro. © TK

Die gesetzliche Krankenversicherung hat im vergangenen Jahr mehr Geld über Beiträge eingenommen, als sie für Gesundheitskosten ausgeben musste. Davon profitierten auch die Chefs der Krankenkassen.

|  Drucken

Zeitgleich mit der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen der gesetzlichen Krankenkversicherung, kommen die Kassen ihrer Pflicht nach und melden die Vergütungen ihrer Vorstände. Ergebnis: Mehr Beitragseinnahmen = mehr Geld für die Vorstandsetagen.

Laut einem Bericht der Ärzte-Zeitung konnte sich Jens Baas von der Techniker Krankenkasse über 323.997 Euro im Jahr 2017 freuen. Das sind 9.437 Euro mehr als 2016.

Beim Vorstandschef der Barmer, Christoph Straub, waren es 288.847 Euro. Er verdiente damit im vergangenen Jahr 8.413 Euro mehr als 2016. Etwas geringer fällt das Plus für den Vorstandschef der DAK-Gesundheit aus. Sein Gehalt wird mit 270.000 Euro angegeben (plus 5.171 Euro).

Auch die Allgemeinen Ortskrankenkassen zahlten ihren Chefs Gehälter in diesen Größenordnungen. Bei der AOK Bayern ergeben fixe und variable Vergütungen rund 272.000 Euro, ein Plus von 16.400 Euro. Die AOK Baden-Württemberg gibt für Christopher Hermann ein Gehalt von 260.000 Euro an (plus 4.500 Euro). Die AOK Hessen zahlt Vorstandschef Detlef Lamm rund 223.000 Euro und bei der AOK Bremen sind es für Olaf Woggan knapp 194.000 Euro.

Unter den Kassenverbänden werden beim GKV-Spitzenverband die höchsten Saläre gezahlt. Bei der Vorstandschefin Doris Pfeiffer waren es 252.000 Euro, 4.500 Euro mehr als 2016. Der Posten der Vorstandschefin des Ersatzkassenverbands, Ulrike Elsner, ist mit 208.000 Euro dotiert. Bei ihrem Kollegen Martin Litsch, Chef des AOK-Bundesverbands, lag das Festgehalt bei 205.500 Euro plus 38.750 Euro variable Vergütung.

Win-Win-Situationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
Werbung

So können Finanzdienstleister Arbeitgeber unterstützen und Belegschaften motivieren. Darüber sollten Sie sprechen! Schaffen Sie Win-Win-Situationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Die Umlagen in 5 Minuten kennenlernen
Werbung

Sie haben sich schon immer gefragt, was die gesetzlichen Umlagen genau sind und wie man mit diesem Wissen beim Kunden ins Geschäft kommen kann? Erfahren Sie hier mehr!

Mehr bKV- und bAV-Umsatz in Sicht
Werbung

Wenn die Produktwelt passt, aber der Zugang zu Unternehmen fehlt: Nützliche Informationen für Berater mit dem Fokus auf kleinere Unternehmen mit Belegschaften bis zu 30 Personen. Erfahren Sie hier, wie der Einstieg gelingen kann.

Wo können Makler die Wahltarife kennenlernen?
Werbung

Ihr Kunde möchte in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben und gleichzeitig die Vorteile eines Privatversicherten nutzen? Mit den Wahltarifen in der GKV geht’s.