Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

GDV-Präsident Wolfgang Weiler Lebensversicherer erwarten 2019 steigende Beiträge

Wolfgang Weiler: Der GDV-Präsident zeigte sich auf der Jahrespressekonferenz in Berlin zufrieden mit dem Geschäftsergebnis des vergangenen Jahres: „2018 war ein gutes Jahr für die Branche.“
Wolfgang Weiler: Der GDV-Präsident zeigte sich auf der Jahrespressekonferenz in Berlin zufrieden mit dem Geschäftsergebnis des vergangenen Jahres: „2018 war ein gutes Jahr für die Branche.“ © GDV

Altersvorsorgeprodukte mit modifizierten Garantien steigern ihren Anteil am Neugeschäft aller Lebensversicherungen. Darauf setzen auch die Lebensversicherer im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Für 2019 erwarten sie ein Beitragswachstum.

|  Drucken

In der Sparte Lebensversicherung (LV) nahmen die Beitragseinnahmen um 1,4 Prozent auf knapp 92 Milliarden Euro zu, bilanziert Wolfgang Weiler für den deutschen Branchenverband GDV. Das Neugeschäft gegen laufenden Beitrag verbesserte sich um 1,9 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro. Das Geschäft gegen Einmalbeitrag legte um 3,7 Prozent auf 27,2 Milliarden Euro zu.

Allein in der betrieblichen Altersversorgung wuchs die Zahl der Verträge um 0,5 Prozent auf 15,9 Millionen. Erfreulich entwickelte sich mit einem Plus von gut 5,0 Prozent auch das Neugeschäft bei der Riester-Rente. Die Stornoquote liegt nach ersten Schätzungen ungefähr auf dem Vorjahresniveau von 2,6 Prozent.

Das am sogenannten Annual Premium Equivalent (APE) gemessene Neuvertragsvolumen kletterte um 2,5 Prozent auf 8,1 Milliarden Euro. Diese Kennzahl berechnet sich aus der Summe aller Prämieneinnahmen aus Lebensversicherungen mit regelmäßigen Zahlungen plus einem Zehntel aller Einnahmen aus Versicherungen mit Einmalzahlung.

Produkte mit neuen Garantien legen zu

Zugenommen hat der auch Anteil neuer Produkte mit modifizierten Garantien am Neugeschäft. Er lag im vergangenen Jahr bei 58 Prozent des gesamten APE (Vorjahr: 50 Prozent). „Das zeigt, was die Deutschen von Altersvorsorgeprodukten erwarten: Renditechancen, ohne dabei komplett auf Sicherheiten zu verzichten“, kommentiert Weiler.

Die neuen Produkte zur Altersvorsorge haben nach Meinung des GDV-Präsidenten eine „schlüssige Antwort“ auf die Niedrigzinsphase gegeben. Die beispiellose Geldpolitik der Europäischen Zentralbank belaste die Versicherer im nunmehr achten Jahr. Und: „Eine deutliche Linderung steht hier immer noch nicht in Aussicht, auch wenn es 2018 Signale einer langsamen Entspannung gab.“

Ein Prozent Beitragswachstum für 2019 erwartet

Im vergangenen Jahr haben die Unternehmen der deutschen Versicherungsbranche laut Weiler „auf diese Herausforderung mutig reagiert“. Und die Kundschaft habe das anerkannt. Für 2019 erwarten die deutschen Lebensversicherer daher ein Beitragswachstum von rund einem Prozent. Aus demografischen Gründen dürften die Vertragsabschlüsse zwar abnehmen, aber der Bedarf an Altersvorsorge steige.

Weitere Ergebnisse aus anderen Sparten zeigt die Infograifk des GDV, diese können Sie hier vergrößern. In Top-Qualität finden Sie sie auch noch mal beim GDV.

Quelle: GDV

MyFolio-Finder
Werbung

Webinar: Kapitalmarkt Update und der MyFolio-Ansatz
Werbung


Geopolitik, Inflation, Geldpolitik – die Kapitalmärkte werden von vielen Faktoren beeinflusst. In diesem Webinar erklärt Ihnen Michael Heidinger, Director Business Development bei Aberdeen Standard Investments, leicht verständlich die ökonomischen Zusammenhänge.

Am Beispiel von MyFolio erfahren Sie zum Beispiel, welche Chancen sich aktuell für Multi-Asset-Lösungen ergeben. So können Sie Ihre Kunden noch besser und fundierter beraten. Der Vortrag ist IDD-zertifiziert und als Teilnehmer sichern Sie sich 60 Minuten Weiterbildungszeit.

>> Montag, 6. Mai 2019 um 14 Uhr. Melden Sie sich jetzt an!

Rückblick: Virtueller Jahresausblick 2019 als Videoaufzeichnung
Werbung


Zum dritten Mal in Folge fand der virtuelle Jahresausblick der Standard Life statt – kurz nachdem das oberste schottische Zivilgericht als letzte Instanz den Plänen des Versicherers zugestimmt hatte, die europäischen Bestände nach Dublin zu übertragen.

In puncto Brexit ist Standard Life also gut aufgestellt. Und möchte nun gemeinsam mit seinen Vertriebspartnern nach vorne schauen. Hier können Sie die Veranstaltung insgesamt oder auch in Teilen ansehen.

Das Standard-Life-Bekenntnis: Der Kunde im Mittelpunkt des Handelns
Werbung

Wie unterstützt Standard Life seine Kunden dabei, ihren finanziellen Träumen einen Schritt näher zu kommen? Mit fast 200 Jahren Erfahrung, streng geprüften und maßgeschneiderten Investment- und Versicherungslösungen – und mit regelmäßigen, verständlichen und leicht zugänglichen Informationen zu ihrem Vertrag. Jetzt mehr erfahren.

Multi-Asset-Know-how für Ihren Beratungsprozess
Werbung

Multi-Asset-Konzepte liegen bei Versicherungskunden derzeit im Trend. Aber es gibt noch mehr, was für die MyFolios spricht und sie im Branchenumfeld so besonders macht. Im Gespräch mit Iain McLeod, Investmentdirektor der MyFolios bei Aberdeen Standard Investments (ASI), analysiert Christian Nuschele, Vertriebs- und Marketingchef bei Standard Life, die entscheidenden Erfolgsfaktoren.

Erfahren Sie im Video, welche Rolle ASI künftig für Standard Life spielen wird, wie sich die MyFolios von anderen Multi-Asset-Produkten abgrenzen und welche Rolle sie in Ihrem Beratungsprozess spielen können.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.