Frank Grund von der Bafin Abschlusskosten in der Lebensversicherung müssen weiter sinken

Frank Grund, Versicherungsaufseher der Bafin.
Frank Grund, Versicherungsaufseher der Bafin. © Bafin

Die meisten Lebensversicherer in Deutschland haben wie vom Gesetzgeber verlangt ihre Abschlusskosten nach dem LVRG gesenkt. Laut Frank Grund, oberster Versicherungsaufseher der Bafin, reicht das aber wohl noch nicht.

|  Drucken
Laut einer Umfrage der Bafin haben die meisten Lebensversicherer im Zuge der Umsetzung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) ihre Abschlusskosten gesenkt. Das berichtete Frank Grund, oberster Versicherungsaufseher bei der Aufsichtsbehörde Bafin, auf dem 16. Vorlesungstag der Universität Leipzig.

„Ich habe aber Zweifel, ob dies schon reicht“, sagte Grund laut einem Bericht des Versicherungsjournals.“ „Hier ist noch Einiges zu tun.“

Gleichzeitig plädierte Grund aber dafür, am provisionsbasierten Vertrieb festzuhalten. Lebensversicherungen würden nun einmal verkauft und nicht gekauft. Das Provisionsabgabeverbot bleibe bis zum 1. Juli 2017 in Kraft, so Grund. Was dann passiert, werde die Umsetzung der neuen Versicherungsvermittlerrichtlinie IDD zeigen.
Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen