Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Fortbildung mit Gruppendynamik Planspiel-Workshop für Unternehmer

Die Skyline der Finanz- und Börsenstadt Frankfurt am Main: Unternehmer können sich beim Workshop Future Ready zu Finanzthemen fortbilden.
Die Skyline der Finanz- und Börsenstadt Frankfurt am Main: Unternehmer können sich beim Workshop Future Ready zu Finanzthemen fortbilden. © Pixabay

Das Unternehmersein kann man nicht studieren. „Learning by doing” heißt hier die Devise. Genau das ist das Konzept des zweiten Moduls von „Future Ready“, dem Workshop des Versicherers Standard Life in Zusammenarbeit mit der Akademie Going Public. Dieses Mal geht es um Gewinne, Kosten und die richtigen Entscheidungen eines Unternehmers. Die Details gibt’s hier.

|  Drucken

Vor einigen Wochen kam das Programm „Future Ready“ nach Deutschland. Das Projekt kommt aus den Häusern Standard Life und Going Public. Während es im ersten Modul um die modernen Herausforderungen der Versicherungsbranche ging, konzentriert sich das neue Modul um die Weiterbildung für Unternehmer.

Hier finden sich die Teilnehmer direkt im Geschehen wieder: mithilfe eines zweitägigen Planspiels. Jeder übernimmt dabei einmal die Rolle eines Geschäftsführers eines fiktiven Unternehmens, das Zelte herstellt. Die Chefs bilden Gruppen und treffen Entscheidungen in den Unternehmensbereichen Marketing, Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Einkauf, Fertigung, Personal und Verwaltung.

Am Ende des Workshops simulieren sie die Ergebnisse und erhalten die Bewertungen. So erfahren und lernen die Teilnehmer, wer richtig agiert hat.

Wer sich für eine Teilnahme interessiert, kann sich unter folgender E-Mail-Adresse anmelden:

FutureReady@standardlife.de

Altersvorsorge neu gedacht
Werbung

Das seit Jahren anhaltende Niedrigzinsumfeld verändert nachhaltig die private Altersvorsorge. Lohnen sich die als verstaubt geltenden Versicherungsprodukte überhaupt noch? Und wie können Sparer ihre Anlageziele optimal erreichen und ihr Langlebigkeitsrisiko absichern? Das erläutert Stephan Hoppe, Direktor Investmentstrategie bei Standard Life, im Interview.

Standard Life bleibt Standard Life
Werbung

Obwohl Standard Life jetzt offiziell der Phoenix Gruppe angehört, wird sich für die deutschen und österreichischen Vertriebspartner und Kunden des Versicherers in Zukunft nichts ändern.

Im Video-Interview spricht Susan McInnes, Vorstandsvorsitzende der Standard Life Versicherung, über ihre Pläne und die Details der strategischen Partnerschaft mit der Phoenix Gruppe.

Basisrente: Alleskönner unter den Vorsorgeprodukten
Werbung


Mit einer Basisrente steht Ihren Kunden ein Vorsorgeprodukt zur Verfügung, das unter anderem flexible (Zu)Zahlungen, Steuervorteile sowie Pfändungs- und Insolvenzschutz bietet.

Werfen Sie jetzt einen Blick auf Ihren Bestand und sprechen Sie Ihre Kunden auf die Basisrente an. Denn noch können die zum Produkt gehörenden Steuervorteile für das laufende Jahr ausgeschöpft werden.

Informieren Sie sich zudem über die fondsgebundene Basisrentenversicherung Maxxellence Invest von Standard Life. Neben 50 neuen Fonds wartet das Produkt mit vielen Zusatzoptionen auf. Jetzt mehr erfahren!

Fit für den Brexit: Alles rund um die „Part-VII-Übertragung“
Werbung


Seitdem der Brexit-Termin feststeht, hat Standard Life begonnen, die Weichen neu zu stellen und die Übertragung der deutschen und österreichischen Verträge auf seine schottische Tochtergesellschaft vorzubereiten.

Als Basis für die Übertragung wird ein rechtliches Verfahren, die sogenannte „Part-VII-Übertragung“, dienen. Lesen Sie hier mehr über die geplanten Schritte, die Regulierungsfragen und den voraussichtlichen Zeitplan.