Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Fortbildung mit Gruppendynamik Planspiel-Workshop für Unternehmer

Die Skyline der Finanz- und Börsenstadt Frankfurt am Main: Unternehmer können sich beim Workshop Future Ready zu Finanzthemen fortbilden.
Die Skyline der Finanz- und Börsenstadt Frankfurt am Main: Unternehmer können sich beim Workshop Future Ready zu Finanzthemen fortbilden. © Pixabay

Das Unternehmersein kann man nicht studieren. „Learning by doing” heißt hier die Devise. Genau das ist das Konzept des zweiten Moduls von „Future Ready“, dem Workshop des Versicherers Standard Life in Zusammenarbeit mit der Akademie Going Public. Dieses Mal geht es um Gewinne, Kosten und die richtigen Entscheidungen eines Unternehmers. Die Details gibt’s hier.

|  Drucken

Vor einigen Wochen kam das Programm „Future Ready“ nach Deutschland. Das Projekt kommt aus den Häusern Standard Life und Going Public. Während es im ersten Modul um die modernen Herausforderungen der Versicherungsbranche ging, konzentriert sich das neue Modul um die Weiterbildung für Unternehmer.

Hier finden sich die Teilnehmer direkt im Geschehen wieder: mithilfe eines zweitägigen Planspiels. Jeder übernimmt dabei einmal die Rolle eines Geschäftsführers eines fiktiven Unternehmens, das Zelte herstellt. Die Chefs bilden Gruppen und treffen Entscheidungen in den Unternehmensbereichen Marketing, Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Einkauf, Fertigung, Personal und Verwaltung.

Am Ende des Workshops simulieren sie die Ergebnisse und erhalten die Bewertungen. So erfahren und lernen die Teilnehmer, wer richtig agiert hat.

Wer sich für eine Teilnahme interessiert, kann sich unter folgender E-Mail-Adresse anmelden:

FutureReady@standardlife.de

Höheres Rentenniveau für alle
Werbung

Mütter, die früh wieder in den Job einsteigen, könnten die Rentenbeitragszahler bis 2050 um insgesamt rund 190 Millarden Euro entlasten. So lautet das Ergebnis einer Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des GDV.

Was diese Entwicklung für Frauen in puncto eigener Rentenansprüche und der privaten Riester-Altersvorsorge in konkreten Zahlen bedeutet, lesen Sie in folgendem Beitrag.

Mein Geld TV zum Thema Altersvorsorge
Werbung

Wenn es um das Thema Altersvorsorge geht, gehört Deutschland in Europa zu den Schlusslichtern. Fehlen geeignete Altersvorsorgeprodukte oder ist es die zu erwartende Rente im Jahr 2030, die künftig auf einem Rentenniveau von 45 Prozent des Bruttoeinkommens liegen wird?

In der Expertenrunde von Mein Geld TV geht es um die richtigen Finanzprodukte und um Zukunftsthemen im Bereich der Altersvorsorge. Hier geht es zur Diskussionsrunde.

Phoenix Partnerschaft: die Pläne für Europa
Werbung

Standard Life geht von einem "harten Brexit" im März 2019 aus.

Nigel Dunne, der Geschäftsführer für Standard Life in Europa, erklärt wie die Pläne von Standard Life in der neuen strategischen Partnerschaft mit der Phoenix Gruppe aussehen und was die konkreten Pläne für das Europageschäft sind.

Mit Weitblick die Vorsorge planen