Über dreieinhalb Millionen kleine und mittlere Unternehmen gibt es hierzulande. Sie bilden das viel beschworene „Rückgrat der deutschen Wirtschaft“. Und sie alle benötigen passenden Versicherungsschutz, der vielerorts nach wie vor sehr lückenhaft ist.


Das hat sich mittlerweile auch unter Maklern herumgesprochen: Mehr als 90 Prozent von ihnen sehen in Gewerbesachversicherungen zumindest zukünftig eine zentrale geschäftliche Säule. Dies ist eine anspruchsvolle Aufgabe, denn die Risikobewertung erfordert unter anderem fundierte Branchenkenntnisse. Besser, man hat den richtigen Produktpartner zur Hand.

Als solcher empfiehlt sich die Signal Iduna nach der Einführung ihrer BetriebsPolice select mehr denn je. Schon zuvor genoss der Versicherer einen hervorragenden Ruf als Spezialist für das Handwerk. Mit der BetriebsPolice select jedoch hat er eine neue Zeitrechnung in der Gewerbeversicherung eingeläutet.

Das innovative Konzept fußt auf branchenspezifischen Lösungen, die es ermöglichen, die meisten mittelständischen Unternehmen unkompliziert und doch maßgeschneidert abzusichern. Dank der flexiblen Gestaltung der BetriebsPolice select können individuelle Ansprüche und Wünsche problemlos integriert werden. Der schnelle Abschlussprozess schont das Zeitbudget von Gewerbekunden und Maklern, die sich so mit überschaubarem Aufwand einen potenziellen großen neuen Kundenkreis erschließen können. Und der liegt direkt vor der Haustür, denn Gewerbetreibende gibt es überall.

Wichtige Komponente Betriebshaftpflicht

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist hier eine wichtige Komponente der BetriebsPolice select, insbesondere für das Bauhandwerk. Einzelne Deckungspositionen lassen sich ganz nach den jeweiligen Erfordernissen und Schwerpunkten erhöhen. In aller Regel erfolgt die Tarifierung in Abhängigkeit vom Umsatz, was die Beratung deutlich vereinfacht. Automatisch eingeschlossen sind unter anderem Umwelt- und Internethaftpflicht.

>> Zum Themenspecial "Gewerbeversicherung".